Hihawai Logo - Link zur Startseite
Diese Webseite verwendet zu Marketingzwecken Cookies. Weitere Informationen.

Winterurlaub Leukerbad

Winterliche Wechselwirkungen in Leukerbad

Spätestens wenn Christstollen in den Regalen liegen, wissen wir, dass die Wintergeister nicht mehr lange auf sich warten lassen. In der Ferienregion Leukerbad gibt’s Winterzauber in vorteilhafter Kombi. Am Ende eines sonnigen Vergnügens im Schnee baumeln Körper und Seele in den natürlichen Thermalquellen Leukerbads. Winterdepressionen ade!

Schneehornussen auf der Gemmi
Weitere BilderBlick aus den Thermen auf die atemberaubende Bergarena Leukerbads
Blick aus den Thermen auf die atemberaubende Bergarena Leukerbads Bildrechte: in Reisefotografie
Die Godswärgji-Stube befindet sich im Herzen des Walliser Bergdorfs Albinen
Die Godswärgji-Stube befindet sich im Herzen des Walliser Bergdorfs Albinen Bildrechte: in Reisefotografie

Von der Piste ins Thermalbad
Natürlich gibt es über 52 km Skipisten in der schneesicheren Ferienregion Leukerbad. Ebenso kann man sich weitläufig mit Langlaufen beschäftigen. Fernab des Sports auf Brettern auf der Gemmi und Torrent haben Gäste die Gelegenheit durch das Wintermärchen zu wandern, sei es zu Fuß oder mit Schneeschuhen. Schlitteln, Curling, Gleitschirmfliegen und vieles mehr ergänzen das Winterangebot Leukerbads. Die Kombi die es nur in Leukerbad gibt und den hiesigen Winter so einzigartig macht besteht aus den heißen Thermalquellen im Verbund mit dem Angebot der Walliser Bergarena. Die Wechselwirkung von Kälte und Wärme preisen Gesundheitsapostel lange schon als gesundheitsfördernd. Natürlicher als in Leukerbad wird das kaum geboten. Optimal dafür ist der Schnee- und Badepass. Den gibt es mit der LBC+ schon ab CHF 66 / Tag. Bei einem 6 Tagepass, der ab CHF 344 für Erwachsene erhältlich ist, wird einem beim Vorweisen der LBC+ der 6. Tag geschenkt. So zahlt man nur CHF 291! Der Pass enthält die freie Fahrt mit den Bergbahnen der Gemmi und Torrent, sowie ein Eintritt pro Tag in die Leukerbad Therme oder in die Walliser Alpentherme & Spa. Übrigens sind die beiden Thermen über die Feiertage vom 26. Dezember bis 7. Januar 2017 sogar von 8 Uhr bis 21.30 Uhr geöffnet. Mehr Infos zum Ski- und Badepass

Kulinarischer Streifzug durch Leukerbad
Wer war im Urlaub nicht schon mit der Restaurantauswahl überfordert? Hier schafft der Winterzauber in Leukerbad Abhilfe und vermittelt einen Eindruck von gleich sechs Leukerbadner Lokalen. Am 21. Januar 2017 findet die kulinarische Gastrotour zum zweiten Mal statt. Teilnehmer werden in fünf Gruppen à zwölf Personen eingeteilt und starten den Schmaus in unterschiedlichen Restaurants. Jedes der teilnehmenden Restaurants kreiert eine warme oder kalte Zwischenspeise, wozu man einen passenden Tropfen aus den Varner Weinbergen genießt. Bis zuletzt hat man ein sechs-Gänge Menu verkostet. In dieser Ausgabe nehmen die Restaurants Alfa, Chinchilla-Bar, Grichting & Badnerhof, La Malvoisie und Römerhof teil. Der Abschluss mit Dessert- und Käsebuffet gibt’s im Courage Club, wo man zur Verdauung auch noch das Tanzbein schwingen darf. Die Teilnahme pro Person kostet mit allem inklusive CHF 130. Die Anmeldung erfolgt über Leukerbad Tourismus.

Schweizer Nationalsport innovativ weiterentwickelt
Neben Schwingen und Steinstoßen gehört Hornussen zu den Schweizer Nationalsportarten. Schon im Roman „Uli der Knecht“ von Jeremias Gotthelf kam das Hornussen zur Sprache. Auch wenn die Sportart vor allem in den Gebieten des Schweizer Mittellandes verbreitet ist, ist Leukerbad ein regelmäßiger Hort des Trainings für Hornusser. Deshalb und wegen der optimalen Topographie des gefrorenen Daubensees auf der Gemmi hat man hier ein winterliches Stelldichein erfunden. Normalerweise hornusst man nur im Sommer auf Wiesen. Wer den Schweizer Traditionssport innovativ weiterentwickelt und aus nächster Nähe erleben möchte, kommt am 18. Februar 2017 auf die Gemmi zum 2. Alpinen Schneehornussen. Es treffen sich etwa 40 Hornusser aus den Nationalligen A und B und kämpfen um den Titel der Leukerbadner Wintermeisterschaft. Festwirtschaft und Volksmusik geben dem Event den würdigen Rahmen. Zum Daubensee gelangt man von Süden her mit der Gemmibahn von Leukerbad aus. Wer damit eine Winterwanderung verbinden möchte, sollte von Kandersteg mit der Sunnbüel-Bahn über den Winterwanderweg über den Gemmipass stapfen. Nach den Spielen empfiehlt sich das Ausspannen in den Leukerbadner Thermen. Mehr Infos zum Schneehornussen 2017

Walliser Köstlichkeiten wie zu Großvaters Zeiten
In Albinen, dem Walliser Vorzeigedorf bei Leukerbad, trifft man auf einen kulinarischen Geheimtipp. Das Restaurant „Godswärgjistubu“ pflegt die Walliserküche und verwendet dabei ausschließlich natürliche Zutaten. Familien, Naturliebhaber und auch Veganer werden es lieben. Das Ambiente der urtümlichen Walliser Stube knüpft an alte Zeiten an. Die Inhaber Hannelore und Sasha-Tsering Tsokhim-Bumann kauften das Walliser Haus von 1636 im Sommer 2003 und haben es liebevoll renoviert. Seit Ende 2005 bekochen sie abends Gäste mit einem speziellen, saisongerechten Vier-Gang-Menü. Am Freitagabend ist stets Veganer-Abend! Im Sommer findet jeweils am Freitagnachmittag auch eine Kräuterwanderung mit Hannelore statt. Dabei lernen Interessierte was alles auf Feld, Wald und Wiese wächst, das genießbar ist und die Küche bereichert. Einzigartig ist auch die B&B Suite. Mehr Walliser Feeling kann ein Urlaub nicht vermitteln. Alles ist allerdings nicht der Walliser Tradition verschrieben. Sascha-Tsering ist Tibeter und Buddhist. Das merkt man spätestens, wenn das Kurzurlaub-Package Privatunterricht im tibetischen Heilyoga beinhaltet. So wacht der Dalai Lama mit Christus gemeinsam über die Walliser Stube. Das Wort „Godswärgji“ ist jedoch das Walliser Idiom für Zwerg, was wiederum an die heidnische Präsenz der Alemannen anknüpft. Origineller und weltoffener geht es kaum! Mehr Infos unter: www.godswaergjistubu.ch

Günstiger Urlauben mit 6 für 3
Vom 13. März bis 17. April 2017 lernen Besucher in Leukerbad abermals ein neues Rechensystem. Das Preis-Highlight bietet im kommenden Winter ein besonders tolles Angebot. In diesem Zeitraum werden die 6-Tages Schnee- und Badepässe oder die Skipässe nur zum Preis eines entsprechenden 3-Tages Passes berechnet. Einzige Voraussetzung ist die Leukerbad Card Plus (LBC +). Wer in der Ferienregion Leukerbad in einem Appartement oder Hotel übernachtet erhält die LBC+ und kann das Angebot automatisch in Anspruch nehmen. In den Schweizer Alpen bringt der März bekanntermaßen meist nur wenig Niederschlag und so lacht im sonnenverwöhnten Leukerbad nicht nur das Skifahrerherz sondern auch der Familiengeldbeutel. Das Angebot läuft bis zum Osterwochenende. Also ideal noch ein paar Skiferien mit der Familie einzuplanen. Schnee- und Thermalbadespass in Leukerbad, das rechnet sich! Mehr Infos und Details

von Leukerbad Tourismus, bei Hihawai.com veröffentlicht am 2016-11-08T10:38
Letzte Änderung: 08.11.2016 um 10:48 Uhr
Copyright: ARR - Link:

Winterurlaub,Schweiz,Leukerbad,Hornussen

[ Zurück ]

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Leukerbad Weitere Infos