Hihawai Logo - Link zur Startseite
Diese Webseite verwendet zu Analysezwecken Cookies. Weitere Informationen und/oder Abschalten hier..

Klettern in Sankt Anton am Arlberg

Von Haizähnen, Türmen und kantigen Schluchten

Enge Spalten, luftige Überhänge, zerklüftete Kämme – in der hochalpinen Gipfelwelt rund um St. Anton am Arlberg stehen rund 70 Kletterrouten in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zur Wahl. Ein Muss für erfahrene Kletterer ist der Arlberger Klettersteig – er zählt zu den „Extremklassikern“ im Alpenraum. Dort können Alpinisten sogar auf Tuchfühlung mit Haizähnen gehen.
Arlberger Klettersteig auf dem Grat zur Weißschrofenspitze
Weitere BilderAussicht von der Valluga
Aussicht von der Valluga Bildrechte: in Reisefotografie

Der Arlberger Klettersteig

2.000 Meter Stahlseil, 1.050 Seilklemmen, 500 Haken: Der knapp zwei Kilometer lange Arlberger Klettersteig gehört zu den schönsten, aber auch schwersten Steigen der Alpen. Gut abgesichert aber zum Teil sehr exponiert, verläuft er hoch über St. Anton an einem langen Grat bis zur Weißschrofenspitze. Nach dem Einstieg auf 2.543 Metern (unweit der Bergstation Vallugagrat) wird recht schnell klar, was die Alpinisten erwartet, wenn die Route vom ersten Turm nahezu senkrecht 20 Meter hinab führt. (Schwierigkeitsgrad C/D). Die Schlüsselstelle liegt jedoch an der darauffolgenden Felswand auf dem Weg zur Knoppenjochspitze (D). Von dort geht’s über einen zweiten ausgesetzten Abstieg (C/D) und einer leichten Gratpassage weiter in Richtung Lorfekopf. Zeit für Entscheidungen: Wer mag, steigt hier von der Lorfescharte ab und wandert über einen gemächlichen Pfad hinunter zum Kapall. Wer noch nicht genug hat, wagt sich über den Lisungrat zum nächsten Highlight: den sogenannten „Haizähnen“ mit ihren markanten Zacken und Türmen. Nach einem leichten Abschnitt führt der Grat schließlich über kurze Steilstufen (C/D) hinauf zum höchsten Punkt – der Weißschrofenspitze auf 2.752 Metern. Bei guter Sicht werden Kletterer hier schon mal mit Ausblicken bis zum Bodensee belohnt. Noch einmal heißt es Kraft tanken, denn der Abstieg zur Bergstation der Kapallbahn über teils kraftraubende Passagen (C/D) ist nicht zu unterschätzen. Je nach Witterung und Kondition sind für die Strecke vier bis sechs Stunden einzuplanen.

Klettergärten

Im Klettergarten Schnanner Klamm sorgen etwa 40 Routen (Schwierigkeitsgrad 3 bis 9) für Spaß und das nötige Adrenalin. Entlang der wildromantischen Gesteinswände können sich auch Boulderer an bis zu acht Meter hohen Wänden ausprobieren. Rund um die Darmstädter Hütte und Kuchenspitze mit 3.148 Metern ist zudem ein solide abgesichertes Gneis-Klettergebiet entstanden. Hier befinden sich sieben Klettergärten mit rund 70 weiteren Routen.

Klettern Light

der Hoch- und Niederseilgarten im Verwalltal. Auch Einsteiger können sich hier über insgesamt acht Stationen wahlweise in knapp zwei oder sechs Metern Höhe durch den Naturparcours hangeln.

Klettern unterm Dach

Wer auch bei schlechter Witterung nicht aufs Klettern verzichten mag, kann sich im Sport- und Kletterzentrum arl.rock in St. Anton am Arlberg auspowern. Insgesamt gibt es 65 Indoor- und 30 Outdoor-Kletterrouten in den Schwierigkeitsgraden 3 bis 9. Auch der 80 Quadratmeter große Boulderbereich bietet Routen mit eigenen Bereichen für Einsteiger, Fortgeschrittene und Experten.

Links

Artikel von TVB Sankt Anton c/o AHMPR, bei Hihawai.com veröffentlicht am 2014-08-19T09:33
Letzte Änderung: 19.08.2014 um 09:52 Uhr
Copyright: ARR - Link: http://www.stantonamarlberg.com

Klettern, Klettersteig, Grat, Gipfel, Stahlseil, Fortgeschrittene, Experten, Einsteiger, Vallugagrat, Valluga,

[ Zurück ]

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Zwischen Chips und Tee: Kurse für Golfeinsteiger im Mühlviertel

Erst Stretching, dann Golfen by Udo Haafke
Erst Stretching, dann Golfen Bildrechte: in Reisefotografie
Dem Schafhirten im schottischen Hochland war langweilig. Er beobachtete seine friedlich weidenden und blökenden Schäfchen im saftigen Grün, dabei kickte er einen Stein weg. Jedoch das Fußballspiel war noch nicht erfunden, also nutzte er den buckligen Griff seines Hirtenstabes für den nächsten Kiesel, der in einer kleinen Mulde verschwand. Er probierte es nochmals. Diesmal gelang es nicht, doch der brave Mann fand Gefallen an seiner Tätigkeit, nun von etwas irritierten Vierbeinern argwöhnisch beobachtet.
Weiter...

Die Königswanderwege in der Zugspitz Region

Ludwig II auf den Königswanderwegen by Zugspitz Region, Matthias Fend  c/o Kunz PR
Ludwig II auf den Königswanderwegen Bildrechte: in Reisefotografie

Das Königshaus am Schachen, die Ludwigsfeuer in den Ammergauer Alpen, das Soiernhaus in der Alpenwelt Karwendel, das „Kini“-Denkmal in Murnau und natürlich Schloss Linderhof. In der Zugspitz Region finden sich viele Andenken an Ludwig II.
(* 25. August 1845, † 13. Juni 1886), der in den Bergen Zuflucht vor der Welt fand. Besonders im Spätsommer wird dem Monarchen mit Veranstaltungen rund um seinen Geburtstag gedacht. Auf den Königswanderwegen kommen Besucher seinen Lieblingsplätzen ganz nahe – und haben dabei die schönsten Aussichten. Wahrhaft königlich eben.


Weiter...

Himmlische Wildnis – Der Rocky Mountain Nationalpark in Colorado wird 100 Jahre alt

Kinder am Ufer von Lake Isabelle im Rocky Mountain National Park by Tewing
Kinder am Ufer von Lake Isabelle im Rocky Mountain National Park Bildrechte: in Reisefotografie
Die Vergangenheit ehren, die Gegenwart feiern und die Zukunft inspirieren - unter diesem Motto feiert der Rocky Mountain Nationalpark 2015 seinen 100. Geburtstag. Zahlreiche Veranstaltungen widmen sich einem Jahrhundert der Erforschung, des Naturschutzes und der Erholung in dieser atemberaubenden Umgebung aus Bergen, Seen und einer erstaunlich artenreichen Tier- und Pflanzenwelt. Der über 1.000 km² große Nationalpark im Norden des US-Bundesstaates Colorado wurde kürzlich von Lonely Planet bei den Trendzielen 2015 zur zweitbesten Region der Welt gekürt. Er schützt die spektakuläre Bergregion der „Rockies“, in der schneebedeckte Gipfel von tiefblauem Himmel umrahmt werden. Dazu gehören über 100 Berge mit einer Höhe von mehr als 3.000 Metern, der Gipfel des majestätischen Longs Peak befindet sich sogar auf 4.345 Höhenmeter.
Weiter...

Übersicht über die besten Skigebiete in Utah

Snowbasin Utah: Ski im Juni by Photographer: Scott Appleby. Skier: Kevin Brown
Snowbasin Utah: Ski im Juni Bildrechte: in Reisefotografie
Bei den Ergebnissen der jährlichen Leserumfrage des amerikanischen Ski Magazines sind die Utahs Ski Resorts wieder unter den Besten platziert, und das so zahlreich wie nie. Zum ersten Mal sind alle drei Park City Skigebiete – Canyons, Deer Valley und Park City Mountain – unter den ersten zehn, was das Skigebiet allgemein betrifft. Aber auch die gute Erreichbarkeit wissen die Leser zu schätzen, und so sind 7 Skigebiete in Utah unter den 10 am besten zu erreichenden in Nordamerika, wo die drei Park City Resorts Plätze 1-3 belegen, gefolgt von den Salt Lake City Resorts Snowbird, Brighton, Solitude und Alta auf den Plätzen 5-8. Gleiches gilt für den Schnee, wieder 7 Utah Resorts auf den ersten 10 Plätzen, angeführt von Alta auf Platz 1 und Powder Mountain auf Platz 3!
Weiter...

Entspannte Winterfreuden im Tiroler Oberland

Eisklettern bei Pfunds by Udo Haafke
Eisklettern bei Pfunds Bildrechte: in Reisefotografie
„Am Ende bist Du immer ganz oben,“ philosophiert Andreas Thöni, als wir erschöpft, aber irgendwie auch zufrieden das Gipfelkreuz des Frudiger erreicht haben. Ein scharfer, eisiger Wind pfeift hier oben in 2100 Metern Höhe um den Hausberg von Pfunds, der größten Ortschaft im Tiroler Oberland. Die Kälte und der damit verbundene Dunst behindern die Aussicht auf das Städtchen am Ufer des Inn, das scheinbar unter einer dicken Schneeschicht in einem ruhigen Winterschlaf dämmert. Lange halten wir es jedoch dort oben am hölzernen Mahnmal nicht aus. Etwas unterhalb, geschützt durch einige Lärchenbäume machen wir Brotzeit. Aus seinem Rucksack zaubert Andy, der diplomierte Weinsommelier, eine riesige Thermosflasche mit dampfendem Tee. „Das ist normaler Früchtetee, kein Rum oder Schnaps drin, wie das sonst hier gern mal gemacht wird“, prostet er mir zu. „Und Glückwunsch zum erfolgreichen Gipfelsturm!“ Außerordentlich wohltuend und wärmend rinnt das Getränk durch die von der Kälte ausgetrocknete Kehle. Es erreicht jede Pore meines Körpers, durch den sofort neue Kräfte strömen. So müssen sich Insekten fühlen, wenn sie Blütennektar laben, um sich anschließend zu neuen Höhenflügen aufzuschwingen.
Weiter...

Interview mit den Teinehmerinnen des Ladies Trekking am Kilimanjaro

Machame Gate - Start zum Ladies Trekking 2010 by &Moments
Machame Gate - Start zum Ladies Trekking 2010 Bildrechte: in Reisefotografie
"LADIES TREKKING" ist ein internationales Kletterprojekt nur für Frauen. "Ladies Trekking“ will beweisen, dass man alle Herausforderungen meistern kann, wenn man an sich selbst glaubt. Der Kilimanjaro bietet die perfekte Herausforderung dafür! Die Idee zu diesem Projekt entstand nach einem Treffen mit Grace Msafiri, der Gründerin der Msafiri English Medium School für benachteiligte Kinder in der Region Kilimanjaro in Tansania und dient auch der Unterstützung der Schule. Im September 2010 wurde das erste "Ladies Trekking" erfolgreich durchgeführt. Es war kein einmaliges Projekt, sondern nur der Auftakt einer ganzen Reihe. Das nächste "Ladies Trekking" wird im Oktober 2011 stattfinden und weltweit interessieren sich bereits jetzt viele Frauen und Organisationen dafür. Drei Teilnehmerinnen des "Ladies Trekking 2010" teilen uns ihre Erfahrungen und Gefühle mit - Salla aus Finnland, Annemieke aus Holland und Olga aus Russland.
Weiter...

Osterveranstaltungen in Oberbayern vom Tal bis zum Gipfel

Ostern in Eis – Skulptur des Künstlers Christian Staber by Wendelsteinbahn GmbH c/o Angelika Hermann-Meier PR
Ostern in Eis – Skulptur des Künstlers Christian Staber Bildrechte: in Reisefotografie
Eifrig suchen Kinder auf Oberbayerns Berggipfeln nach Ostereiern, während die Eltern entspannt die Aussicht genießen. Ein Spaß für die ganze Familie ist die 1. Bayerische Oarscheibn (Eierrollen) Meisterschaft auf dem Wendelstein. Im Chiemgau verwandelt sich gleich das ganze Dorf Ruhpolding in ein einziges großes Osternest. Andernorts ziehen festliche Umzüge durch die Straßen und Ostermärkte laden Besucher zum Stöbern ein.
Weiter...

Und täglich grüßt der Wanderführer: Gratis-Touren durch die Lenggrieser Bergwelt

Wandern: Unterwegs zu den schoensten Zielen by Gaesteinformation_Lenggries
Wandern: Unterwegs zu den schoensten Zielen Bildrechte: in Reisefotografie
Vom 25. September bis 7. Oktober geht’s kostenlos zu Gipfeln, Almen und Hütten Auf den wilden Geierstein, der noch als Geheimtipp gilt, über den schwindelerregenden Grat am Brauneck oder zur urigen Aueralm, wo’s frische Milch gibt - während der Lenggrieser Wanderwochen vom 25. September bis 7. Oktober steuern die Bergführer nur die reizvollsten Ziele der Region an. Und das sogar kostenlos.
Weiter...
St. Anton am Arlberg Weitere Infos