Hihawai Logo - Link zur Startseite
Diese Webseite verwendet zu Analysezwecken Cookies. Weitere Informationen und/oder Abschalten hier..

Olympic Nationalpark drei Oekosysteme in drei Tagen

Drei Ökosysteme in drei Tagen - der Olympic Nationalpark macht es möglich

Unberührte Pazifikküste, gemäßigter Regenwald und von Gletschern bedeckte Berge - dieser einzigartige Mix aus drei verschiedenen Ökosystemen und die extrem abwechslungsreiche Flora und Fauna machen den Olympic Nationalpark zu einem der vielfältigsten Naturschutzgebiete der Vereinigten Staaten. Die Olympic Halbinsel im US-Bundesstaat Washington ist ein wahres Paradies für Naturbegeisterte, für das Besucher unbedingt mehrere Tage einplanen sollten. Denn nur bei einer Handvoll Plätzen auf der Welt hat man die Gelegenheit, drei Ökosysteme in unmittelbarer Nähe voneinander zu erleben.
Der Kalaloch Beach im Olympic Nationalpark
Mit dem neuen Best of the Northwest Angebot können Besucher in frei wählbarer Kombination und Reihenfolge drei aufeinander folgende Übernachtungen in vier Unterkünften des Olympic Nationalparks buchen und so ganz einfach die unterschiedlichen Ökosysteme auf nur einer Reise erleben (ab 399,- Dollar für zwei Personen im Doppelzimmer). Im Preis eingeschlossen ist pro Übernachtung auch ein Gutschein von 40,- Dollar, den die Gäste für Speisen, Getränke und Ausflüge verwenden können. Das Best of the Northwest Angebot gilt ab sofort bis zum 19. Juni in der Lake Quinault Lodge, der Kalaloch Lodge und im Sol Duc Hot Springs Resort und vom 5. Mai bis 19. Juni zusätzlich in der Lake Crescent Lodge. Wer möchte, kann seinen Aufenthalt natürlich auch verlängern, jede weitere Übernachtung kostet für zwei Personen 99,- Dollar (ohne Gutschein).

Erkundungsstreifzüge in die Gebirgsregion beginnt man am besten vom Sol Duc Hot Springs Resort aus, das über drei heiße Mineralwasser-Pools verfügt, die von Thermalquellen gespeist werden. Auf einer Klippe liegt friedlich und abgeschieden die ganzjährig geöffnete Kalaloch Lodge, die einen atemberaubenden Panoramablick auf die von Gezeitenpools unterbrochene Küste und den Ozean bietet. Die Lake Quinault Lodge im Quinault Rain Forest bietet das ganze Jahr über geführte Touren in den Regenwald an, bei denen die Gäste mit einem Minibus zu den schönsten Plätzen gebracht werden. Und in idyllischer Lage am Südufer des Gletschersees Lake Crescent liegt die Lake Crescent Lodge, die mit ihrem romantischen Charme das Zeitalter des frühen 20. Jahrhunderts wieder lebendig werden lässt.

Der Olympic Nationalpark ist seit 1976 ein Biosphärenreservat der UNESCO, 1981 wurde er zum Weltnaturerbe erklärt. Er liegt westlich von Seattle und ist mit dem Auto in rund 3 Stunden über die Interstate 5 und den Highway 101 zu erreichen. Der Park ist ganzjährig geöffnet, die meisten Unterkünfte und Geschäfte sind von Ende Oktober bis Anfang Mai geschlossen. www.olympicnationalparks.com.

Pressemitteilung von ARAMARK Parks & Destinations, c/o Get It Across Marketing & PR via openPR, bei Hihawai.com veröffentlicht am 2011-03-29T11:01
Letzte Änderung: 29.03.2011 um 11:13 Uhr
Copyright: ARR - Link: http://www.openpr.de/news/523754/Drei-Oekosysteme-in-drei-Tagen-der-Olympic-Nationalpark-macht-es-moeglich.html

Parks, Olympic ARAMARK, Lodge, Lake, Nationalpark, Kalaloch, Quinault, Crescent, Duc, Northwest, Springs, Sol, Regenwald, Erkundungsstreifzüge, Mineralwasser-Pools, Gletschersees, Gezeitenpools, Forests, McKinney, Pazifikküste, Klippe, Südufer, Thermalque

[ Zurück ]

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Neues Cairns Aquarium zeigt Riff und Regenwald in beeindruckender Art

Das neue Cairns Aquarium by Cairns Aquarium & Reef Research Centre c/o Global Spot
Das neue Cairns Aquarium Bildrechte: in Reisefotografie

Mitten im Zentrum von Cairns hat eine neue Touristenattraktion eröffnet: das „Cairns Aquarium & Reef Research Centre“. Die für umgerechnet rund 36 Millionen Euro komplett neu gebaute Unterwasser-Welt zeigt auf rund 8.000 Quadratmetern mit dem Great Barrier Reef und dem Wet Tropics Rainforest gleich zwei UNESCO-Weltnaturerben auf ganz besondere Art. Im Mittelpunkt stehen Flora und Fauna des Riffs und Regenwaldes.


Weiter...

Familienurlaub im 4-Sterne-Superior-Hotel Bonsol in Illetas/Mallorca

Badebucht des Hotel Bon Sol by Hotel Bon Sol c/o Angelika Hermann-Meier PR
Badebucht des Hotel Bon Sol Bildrechte: in Reisefotografie
Platz für Kinder, Raum für Zweisamkeit: Vormittags am Strand lesen, nachmittags golfen und sich anschließend eine Spa-Anwendung gönnen – so wünschen sich viele Eltern ihren Urlaub auf Mallorca. Und ihre Kinder? Die suchen Action und Badespaß. Genau diese Kombination aus Erholung und Abenteuer finden Gäste im Hotel Bonsol in Illetas, südlich von Palma.
Weiter...

Bei den Kakerlaken-Rennen am Australia Day wird für einen guten Zweck gewettet.

 Das Story Bridge Hotel: Autragungsort der Kakerlaken Rennen am Australia Day by n.n. c/o Global Spot
Das Story Bridge Hotel: Autragungsort der Kakerlaken Rennen am Australia Day Bildrechte: in Reisefotografie
Am australischen Nationalfeiertag, dem Australia Day, der jedes Jahr am 26. Januar begangen wird, finden landesweit neben zahlreichen Feierlichkeiten auch die einen oder anderen skurrilen Veranstaltungen statt. So krabbeln seit 1981 in Brisbane bei den offiziellen „Cockroach Races“ Kakerlaken um die Wette.
Weiter...

Himmlische Wildnis – Der Rocky Mountain Nationalpark in Colorado wird 100 Jahre alt

Kinder am Ufer von Lake Isabelle im Rocky Mountain National Park by Tewing
Kinder am Ufer von Lake Isabelle im Rocky Mountain National Park Bildrechte: in Reisefotografie
Die Vergangenheit ehren, die Gegenwart feiern und die Zukunft inspirieren - unter diesem Motto feiert der Rocky Mountain Nationalpark 2015 seinen 100. Geburtstag. Zahlreiche Veranstaltungen widmen sich einem Jahrhundert der Erforschung, des Naturschutzes und der Erholung in dieser atemberaubenden Umgebung aus Bergen, Seen und einer erstaunlich artenreichen Tier- und Pflanzenwelt. Der über 1.000 km² große Nationalpark im Norden des US-Bundesstaates Colorado wurde kürzlich von Lonely Planet bei den Trendzielen 2015 zur zweitbesten Region der Welt gekürt. Er schützt die spektakuläre Bergregion der „Rockies“, in der schneebedeckte Gipfel von tiefblauem Himmel umrahmt werden. Dazu gehören über 100 Berge mit einer Höhe von mehr als 3.000 Metern, der Gipfel des majestätischen Longs Peak befindet sich sogar auf 4.345 Höhenmeter.
Weiter...

Insel Kos Griechenland: Ausflug zur Embros-Therme

Die Embros Therme by Hihawai
Die Embros Therme Bildrechte: in Reisefotografie
Eigentlich recht unfair, dass ich das "Thermchen" gleich zu Anfang im großen Bild zeige. Aber bei meinem ersten Besuch an der Therme war ich doch ziemlich enttäuscht. Schließlich hatte ich mir unter dieser Sehenswürdigkeit weit mehr vorgestellt.

Weiter...

Feuriger Jahreswechsel im Aostatal

fiaccolate: Fackelzug auf den Pisten in Gressoney by Assessorato Turismo Valle d’Aosta c/o Maggioni TM
fiaccolate: Fackelzug auf den Pisten in Gressoney Bildrechte: in Reisefotografie
Fackelzüge, Hüttenzauber und jede Menge Schnee bilden den perfekten Rahmen für Silvester in der italienischen Alpenregion.
Weiter...

Die Frauen von Motswari – itravel unterstützt Angestellte der Classic Safari Camps of Africa

Nachhaltigkeit und Fairness auf der Motswari Lodge by itravel Individual Travel GmbH
Nachhaltigkeit und Fairness auf der Motswari Lodge Bildrechte: in Reisefotografie
Wer dieses Jahr mit itravel ins Timbavati Game Reserve nach Südafrika reist, der lernt nicht nur eine der außergewöhnlichsten Lodges des Landes kennen, sondern unterstützt auch die Frauen, die dort arbeiten. Jede Buchung belohnt der Reiseveranstalter mit einer Ausgabe des Buches „Die Frauen von Motswari“, das exklusiv im Shop der Lodge erhältlich ist und dessen Verkauf den Angestellten zugute kommt. Es erzählt von ihren persönlichen Schicksalen, die exemplarisch die Verhältnisse in der Region zeigen. Viele von ihnen sind von den Männern allein gelassen worden oder allein erziehend mit mehreren Kindern.
Weiter...

Auf Safari durch die Kinderstube Südafrikas

Elefantenfamilie im Krüger Nationalpark by freestock.ca
Elefantenfamilie im Krüger Nationalpark Bildrechte: in Reisefotografie
Im Busch hat jede Jahreszeit ihre Besonderheiten: Im Frühling gibt es die ersten Tierjungen zu beobachten. Jetzt beginnt der Frühling in der südlichen Hemisphäre. Die Natur erblüht und der Busch wird langsam wieder grüner. Das ist auch die Zeit, wo die meisten Tiere ihre Jungen auf die Welt bringen und groß ziehen. Wackelige Kudu-Kälber, verspielte Löwen-Babys und wunderbar tapsige kleine Elefanten sind jetzt am besten zu beobachten.
Weiter...
Seattle Weitere Infos