Hihawai Logo - Link zur Startseite
Diese Webseite verwendet zu Analysezwecken Cookies. Weitere Informationen und/oder Abschalten hier..

Kronenburger Weihnachtsmarkt

Eifeler Weihnachtsmarktromantik

Kronenburg, das Dörfchen oberhalb der Kyll zwischen Nord- und Vulkaneifel, gilt allein schon als touristischer Geheimtipp, speziell auch in der Künstlerszene. Wenn die Tage kürzer werden, sich Raureif zuckrig über die sanften, bewaldeten Hügel der Mittelgebirgslandschaft legt, winterliche Vorboten im Schlepptau, dann steht auch die Adventszeit bevor und damit der Kronenburger Weihnachtsmarkt, einer der schönsten und heimeligsten seiner Art im Bundesgebiet.
Das Burghaus Kronenburg am Weihnachtsmarkt
Weitere BilderWeihnachtsmarkt in Kronenburg
Weihnachtsmarkt in Kronenburg Bildrechte: in Reisefotografie
Kronenburger Weihnachtsmarkt
Kronenburger Weihnachtsmarkt Bildrechte: in Reisefotografie

Ein Duft von Fichten-, Kiefern- und Tannennadeln erfüllt die abendliche Kühle. Im Zwielicht der hereinbrechenden Dämmerung erscheint der Burgbering, das Herz Kronenburgs unterhalb der dezent beleuchteten Burgruine, noch stimmungsvoller. Beim Durchschreiten des Burgtores empfängt den Besucher eine kaum beschreibbare Atmosphäre. Eine Stille, eine Ruhe, die ihresgleichen sucht, die eine wunderbare Einstimmung auf die besinnlichste Zeit des Jahres in einem mittelalterlichen Ambiente gibt. Einige Fenster sind schwach erleuchtet, matt glänzt das Kopfsteinpflaster im Widerschein der Straßenlaternen. An Hauswände gelehnt, an Türen und Treppenaufgängen lassen frischgeschlagene Nadelbäume und grobe Reisigbesen schon eine Vorahnung auf die bevorstehenden, etwas trubeligen Tage des ersten Adventswochenendes aufkommen.

Doch selbst während der Aufbauphase des Marktes bricht keine wirkliche Hektik aus. In aller Ruhe werden die kleinen Blockhäuschen entlang des Weges, vorbei an der kleinen Kirche, den weiß verputzten Häusern, dem Eifelhaus bis hin zum großen Platz am Ende des Weges vor dem Schlosshotel Burghaus eingerichtet und liebevoll dekoriert, Lichterketten aufgespannt, Kerzen und Leuchter in die Fenster gestellt. Dann ist es soweit: der Nikolaus eröffnet offiziell das Marktgeschehen, um sich gleich anschließend mit dampfendem Glühwein aufzuwärmen und würdevoll durch die lange malerische Gasse zu wandeln und das vielfältige Angebot zu seinen Ehren zu begutachten.

Viele Privathäuser sind geöffnet. Die Bewohner haben ihre gute Stube, Werkstatträume oder Keller zu kleinen, weihnachtlichen Shops und Ausstellungen modifiziert, stehen selbst hinterm improvisierten Tresen und helfen gern beratend bei der Auswahl des einen oder anderen Stückes. Das Angebot ist geprägt von hoher Individualität. Handgearbeitete Puppen und Marionetten, selbstgeschnitztes und -verziertes Holzspielzeug, Glaswaren und Schmuck, Mode und Strickwaren, schlicht Kunstgewerbe von der allerfeinsten Sorte begeistert die Besucher aus Nah und Fern. Wer auf der Suche nach kleinen oder großen, zudem vielleicht außergewöhnlichen Präsenten ist, wird hier schnell fündig.

Auch die Kunstgalerien, für die Kronenburg einen ganz besonderen Ruf genießt, stehen im Zeichen und Glanz der Weihnachtszeit. Überall locken offene Türen und gemütliche Fensterdekorationen zum Eintritt, während der typische, süßliche Weihnachtsmarktduft durch die vom Schnee geschwängerte Luft wabert. Angereichert mit dem Licht zahlloser Kerzen und von der Wärme knisternder Grillfeuer, die schmackhafte Gaumenfreuden von rustikalen Bratkartoffeln und Pilzen bis hin zu süßen Crêpes mit Zimt und Zucker oder heißen Maronen bereiten.

Neue Ideen in der Gestaltung von Adventsgestecken, Kerzen in ungewöhnlichen Formen und immer wieder die Weihnachtsmänner, deren lächelnde Gesichtszüge die schräg abgeschnittene Oberfläche eines mehr oder weniger dicken Baumastes zieren, sind in allen Größen und zahlreichen Variationen zu finden. Selbstgemacht, versteht sich. Wie ebenso viele der angebotenen Backwaren, nach Großmutters Backstube duftendes Weihnachtsgebäck in knisternden Tüten, Printen und Christstollen.

Aus der Höhe der Burg lohnt ein Blick hinunter auf das weihnachtliche Treiben. Klänge bekannten Liedguts von klingenden Glöckchen, stillen Seen, rieselndem Schnee und grünen Tannenbäumen, das Stimmengewirr der Menschen schallen angenehm leise herauf, mischen sich mit der leichten Abendbrise, die über die Wälder und Höhen der Nordeifel zieht. Eine fröhliche Besinnlichkeit, unbeschwert, aber keineswegs ausgelassen, liegt über diesem einzigartigen Ort, in dem auch nach dem 1.Advent die weihnachtliche Stimmung bis zum Fest erhalten bleibt. Die Holzbuden verschwinden, doch die Kerzen stehen weiter im Fenster, die Weihnachtsmänner nicken weiter freundlich herüber und auch der Tannenduft ist dauerhafter, als der kurzzeitige Besucherstrom.

Information: Verkehrsverein Oberes Kylltal, Burgberg 22, 54589 Stadtkyll, Tel. 06597-2878, Fax. 06597-4871, www.obereskylltal.de, Vereinsgemeinschaft Weihnachtsmarkt e.V., Johanniterstraße 15, 53949 Dahlem OT Kronenburg, Tel. 06557-931015, www.kronenburger-weihnachtsmarkt.de. Allgemeine Infos: www.eifel.info

Termine: Die aktuellen Termine findet ihr im Terminkalender Termine Kronenburg

Aktivitäten: Kronenburg ist perfekter Standort für Wanderungen und Spaziergänge durch die Nordeifel. So stehen diverse ausgeschilderte Rundwege zur Verfügung sowie Fernwanderwege, die auch von Wallfahrern genutzt werden. (Ende Artikel)

Ähnliche Artikel & Links

Artikel von Udo Haafke, bei Hihawai.com veröffentlicht am 2014-11-07T10:10
Letzte Änderung: 07.11.2014 um 10:18 Uhr
Copyright: ARR - Link:

Weihnachtsmarkt Kronenburg, Nordeifel, Vulkaneifel, Burgruine, Adventswochenende,

[ Zurück ]

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Advent in den Alpen

Weihnachtsmarkt in Aosta by Foto Enrico Romanzi c/o Maggioni TM
Weihnachtsmarkt in Aosta Bildrechte: in Reisefotografie

Im norditalienischen Aostatal verkürzen zahlreiche Adventsmärkte das Warten auf Weihnachten. Das Aostatal – Italiens kleinste Region an der Grenze zu Frankreich und der Schweiz – bereitet sich mit einer Vielzahl von Adventsmärkten und einem reizvollen Kulturprogramm auf die bevorstehenden Weihnachtstage vor. In den meisten kleineren Orten währt das bunte Treiben nicht länger als ein bis zwei Tage. Anders in Aosta-Stadt: Dort hat der „Marché Vert Noël“ bereits am 26. November 2016 begonnen und wird erst gut sechs Wochen später am Sonntag, den 08. Januar 2017, enden. Doch ganz gleich ob die Dauer nun Tage oder Wochen beträgt: Stimmungsvoll ist jede der Veranstaltungen. Und für den ganz besonders alpinen Rahmen sorgen die vier Viertausender, von denen die Region umgeben ist: Der Mont Blanc, das Matterhorn, der Monte Rosa und der Gran Paradiso.


Weiter...

Weihnachtliche Radtour durch Palma de Mallorca

Stadtführung auf zwei Rädern – zur Weihnachtszeit hat das Hotel Tres in Palma de Mallorca eine neue Route im Angebot. by call&ride/Juan Carlos Tejerina
Stadtführung auf zwei Rädern – zur Weihnachtszeit hat das Hotel Tres in Palma de Mallorca eine neue Route im Angebot. Bildrechte: in Reisefotografie

Neu im Hotel Tres: Radtouren zwischen Palmen und Christbaum. Per Bike durchs weihnachtliche Palma de Mallorca – Gäste des Designhotel Tres entdecken die festlich geschmückte Altstadt erstmals bei einer begleiteten Radtour. Die zirka dreistündige Spazierfahrt führt vorbei an bekannten Sehenswürdigkeiten wie der Kathedrale La Seu, dem Almudaina-Palast sowie der ehemaligen Seehandelsbörse La Lonja. Vom Guide gibt’s alles Wissenswerte, die besinnliche Stimmung kommt von ganz allein, etwa beim gemeinsamen Bummel über den Adventsmarkt an der Plaza Mayor oder bei einer Krippenbesichtigung.


Weiter...

Weihnachtsmärkte Österreich: Adventmarkt von Großarl

Großarler Adventsmarkt: Süße Sachen by Udo Haafke
Großarler Adventsmarkt: Süße Sachen Bildrechte: in Reisefotografie
In Christkindls Backstube geht es hoch her. Schweißtreibende Wärme vermischt sich mit feinstem Mehlstaub zum typischen Duftgemenge aus Zimt, Vanille, Rosinen, Hefeteig und all jenen typisch weihnachtlichen Aromen. Ein halbes Dutzend 4-6jährige Nachwuchsbäcker und -konditoren, zünftig gekleidet in weißer Schürze und mit improvisierter Kochmütze, wuseln umher zwischen silbernen Backblechen, hölzernen Nudelrollen und Kochlöffeln sowie Rührstäben und unzähligen Förmchen.
Weiter...

Weihnachtsmarkt, Riesenrad und Kunsthandwerk im historischen Stadtzentrum von Metz

Eislaufen am Place de la Republique by Hihawai
Eislaufen am Place de la Republique Bildrechte: in Reisefotografie
In Metz findet jedes Jahr der zweitgrößte Weihnachtsmarkt von ganz Frankreich statt. Das Hihawai-Team hatte sich zu Beginn der Adventszeit aufgemacht, um der „Stadt der Lichter“ in Lothringen einen Besuch abzustatten….
Weiter...

Adventszauber an Tegernsee und Schliersee

Weihnachtsmarkt Strandbad Rottach-Egern by Tegernseer Tal Tourismus c/o Piroth Kommunikation
Weihnachtsmarkt Strandbad Rottach-Egern Bildrechte: in Reisefotografie
Lebkuchen-Backkurse, holzgeschnitzte Christbaumkugeln, Pferdeschlittenfahrten und Geschenkekauf am See - der diesjährige Advent wird im Tegernseer Tal zu einem inspirierenden Erlebnis und stimmt mit stilvollen Dekorations-, Geschenk-, und Kochideen auf die Weihnachtszeit ein. Rund um den See laden leuchtende Uferstraßen, urige Weihnachtsmärkte im Wald und Holzbuden vor historischer Schlosskulisse zur Inspiration vor dem Fest.
Weiter...

La Nit del Born – glanzvoller Auftakt der Adventszeit

Blick von der Dachterrasse des Hotel TRES auf die Kathedrale La Seu by Hotel Tres c/o Angelika Hermann-Meier PR
Blick von der Dachterrasse des Hotel TRES auf die Kathedrale La Seu Bildrechte: in Reisefotografie
Mit der Nit del Born hält die Adventszeit Einzug in Palma de Mallorca: Das dreitägige Festprogramm mit Kulturveranstaltungen beginnt am 29. November, wenn über hunderttausend kleine Lichter die Gassen der Altstadt in feierlichem Glanz erstrahlen lassen.
Weiter...

Die Vorweihnachtszeit verzaubert die Franche-Comté

Der Nikolaus im Spielzeugmuseum by CRT Franche-Comté c/o burckhardtpr
Der Nikolaus im Spielzeugmuseum Bildrechte: in Reisefotografie
In der ostfranzösischen Region Franche-Comté lässt man sich jedes Jahr etwas ganz Besonderes einfallen, um die Vorweihnachtszeit zur schönsten Zeit des Jahres zu machen: unzählige Lichter versetzen die Städte und Dörfer in ein zauberhaftes Licht, die Adventsmärkte in den Städten und Dörfern laden zum Bummeln und Genießen ein und in Moirans-en-Montagne, der Spielzeughauptstadt Frankreichs, erwarten der Weihnachtsmann, Wichtel und Kobolde die Besucher in der Weihnachtswerkstatt.
Weiter...

Besondere Weihnachtsmärkte in Oberbayern

Der Christkindlmarkt in Altötting gilt als einer der schönsten in Deutschland by Tourismusverband München-Oberbayern / Fotograf Heiner Heine c/o Angelika Hermann-Meier PR
Der Christkindlmarkt in Altötting gilt als einer der schönsten in Deutschland Bildrechte: in Reisefotografie
Glühweinduft im Wald schnuppern, regionale Köstlichkeiten im Kloster probieren, Geschenkideen in einem Freilichtmuseum sammeln und überall an vielen bunten Ständen stöbern – in Oberbayern stimmen zahlreiche traditionelle Weihnachtsmärkte an ungewöhnlichen Orten aufs Christkind ein.
Weiter...
Kronenburg Weitere Infos