Hihawai Logo - Link zur Startseite
Diese Webseite verwendet zu Analysezwecken Cookies. Weitere Informationen und/oder Abschalten hier..

Weihnachtsshopping London

Weihnachten in London

Der Sound karibischer Steeldrums und feinfühlige Weihnachtslieder, das sind zwei Dinge, die nur wenig miteinander gemein haben und noch viel weniger miteinander zu harmonieren scheinen. Jedoch nicht so im vorweihnachtlichen Trubel der Weltstadt London. Die britische Hauptstadtmetropole, schon von jeher ein kosmopolitischer Schmelztiegel, treibt in der Adventszeit ungewöhnliche, gleichwohl äußerst unterhaltsame Blüten. Jamaikaner in roten Nikolauskostümen bringen zwischen eiligen und bummelnden Einkäufern, neben der endlosen Schlange von Taxis, Bussen und Fahrradrikschas auf der Shopping-Meile Oxford Street nicht nur heimatliche Klänge lautstark zu Gehör. Auch traditionelles, der Jahreszeit entsprechendes Liedgut befindet sich in ihrem Repertoire, das dem klassischen Straßenmusikantentum völlig neue Dimensionen abgewinnt. Passanten im Einkaufsfieber nehmen sich leider viel zu wenig Zeit die bizarre Performance zu genießen und hasten stattdessen vorbei an opulent dekorierten Schaufenstern, um weiter nach Geschenken zu fahnden.
weihnachtlich geschmückter Covent Garden
Weitere BilderLibertys Kaufhaus London
Libertys Kaufhaus London Bildrechte: in Reisefotografie
Weihnachtliche Straßenmusik in der Oxford Street
Weihnachtliche Straßenmusik in der Oxford Street Bildrechte: in Reisefotografie

Am Trafalgar Square, schon immer ein Mekka der Straßenkünstler, fallen gleich mehrere Exemplare des Nikolaus auf. Nur aufgestützt auf einen Hirtenstab schweben sie lässig über dem Boden und bieten sich, gegen Gebühr, als winterliches Fotomotiv an. Für Selfies und Portraits, die sogleich an die Lieben in der Heimat gepostet werden. Der Taubenflüsterer und seine gefiederten Freunde, die unter der Säule des Lord Nelson, üblicherweise sonst der Hauptanziehungspunkt, ihre skurrilen Spielchen treiben und regelmäßig ein großes Publikum anlocken, stehen ob solcher adventlicher Betätigungen ein wenig abseits. Nelson befindet sich in Gesellschaft eines mächtigen Weihnachtsbaumes, der jedes Jahr aus Norwegen kommt.

Überhaupt ist die Verkleidung des Nikolaus, ganz in Rot mit passender Mütze und wallendem Rauschebart wie es einst eine amerikanische Limonadenfirma propagierte, ein echter Renner in der Stadt. Gleich rudelweise ragen sie mit ihrer Kostümierung aus der Menschenmenge heraus, wünschen lautstark “Merry Christmas“ oder sind selbst auf der Suche nach Präsenten für die Familie. Niemand, selbst die Polizei zu vorgerückter Stunde, ist vor der Ansprache des Heiligen Mannes sicher, unter dessen Maske sich zuweilen auch weibliche Wesen verbergen.

Zwischen Hyde Park Corner und Buckingham Palace lockt das Winter Wonderland zum adventlichen Vergnügen auf britische Art. Statt eines bezaubernden und besinnlichen Weihnachtsmarktes stellt London hier einen wahren Budenzauber auf die Beine, der seinen deutschen Ursprung kaum verleugnen kann. In etwas vereinfachender, landestypischer Einfalt gehört das Klischee eines Oktoberfest-Ambientes mit Schuhplattler und Lederhose ebenso dazu wie Bavarian Bier, Pretzel oder German Bratwurst. Da wird geschwoft und gelacht, das es den armen Rentieren des Weihnachtsmannes schlicht Angst und Bange werden muss.

Trotz des überbordenden Kommerzes bietet das Wunderland unter dem Riesenrad tatsächlich aber auch sehr viel Beschaulichkeit. Spielzeug, Holzfiguren, hochwertiges Handwerk, kunstvolle Sterne und vielerlei Dekorationsartikel für auf, an oder um den Christbaum finden sich in Buden skandinavischen Stils in einer etwas ruhigeren Ecke der Parkanlage. Hier im Park der Engel kann man Bummeln und Inspiration suchen, wie sie sonst in ähnlicher Form in der Stadt nur schwer, mit Ausnahme des Southbank Centre´s Winter Festivals nahe des London Eye, zu finden ist. Das Magical Ice Kingdom bietet darüber hinaus eine Schau fantastischer Eisskulpturen.

Doch die Geschäfte Londons geben sich natürlich ebenfalls die allergrößte Mühe mit heimeliger Schaufenstergestaltung und bunter Beleuchtung aus Sternen, Lämpchen und Schneeflocken. Harrods, Fortnum & Masons oder das faszinierende Tudor-Kaufhaus Liberty in der Marlborough Street mit der Fachwerkfassade und den hallenartigen Innenräumen sind allemal ein optischer Genuss. Das Obergeschoss mit der rustikalen offenen Balkendecke widmet sich ausschließlich weihnachtlichen Dingen. Die Regale quellen über mit glitzernden, verspielten Christbaumkugeln jeglicher Couleur, mit Stofftieren von Elch bis Rotkehlchen, dem traditionellen gefiederten Weihnachtssymbol. Riesige Christmas-Cracker, kleine rote Telefonzellen und Londoner Doppeldeckerbusse für den Baum runden das vielfältige und üppige Angebot ab.

Selbst in den ikonischen Markthallen des Covent Garden hat es den Weihnachtsmann verschlagen. Ein großes, silbernes Rentier begrüßt edelmütig die Besucher, aufgekratzte Kinder turnen auf den Geschenken darunter herum. An den Ständen kann man die begehrte roten Mützen erwerben, mutigere Zeitgenossen wählen die Mützenvariante mit filzigen Geweih und geben sich ohne Scheu der Lächerlichkeit preis. Unter den Decken der Markthalle stehlen riesige rote Kugeln den Gaslaternen die Schau und die Puppenspieler der Punch & Judy Show haben ebenfalls Pause. Wer des Schlenderns überdrüssig ist, findet Zerstreuung und kurzweilige Bewegung auf der Eisfläche im Hof des mondänen Somerset House. Jedoch sollte man tunlichst vermeiden gegen die allgemeine Laufrichtung zu fahren, was unweigerlich zu Karambolagen führen würde.

Information Stadt London: www.visitlondon.com

Das WinterWonderland ist bis zum 4. Januar 2015 täglich von 10-22 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Für einige Attraktionen (Eislaufbahn, Eisskulpturen, Riesenrad, Zippos Zirkus, Cirque Berserk, Eisbar) müssen Tickets erworben werden. www.hydeparkwinterwonderland.com

Anreise: Einen entspannten Tagestrip nach London offeriert die Reederei Stena Line ab Hoek van Holland nach Harwich. Im Reisepreis ab EUR 84 sind die Fährüberfahrt im Kreuzfahrtambiente, die Übernachtung in der Kabine an Bord sowie der Bahntransfer nach Liverpool Street Station enthalten. Wer einen zusätzlichen Tag in der Hauptstadt erleben möchte, der kann zu günstigen Konditionen im zentral gelegenen Royal National Hotel übernachten, Preis ab EUR 44,75 pro Person inkl. Frühstück. www.stenaline.de (Ende Artikel).

Links

Artikel von Udo Haafke, bei Hihawai.com veröffentlicht am 2014-12-10T12:14
Letzte Änderung: 10.12.2014 um 12:25 Uhr
Copyright: ARR - Link:

London, Weihnachten, Weihnachtslieder, Weltstadt, Shopping-Meile, Oxford Street, Trafalgar Square, Nikolaus,

[ Zurück ]

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Weihnachtliche Radtour durch Palma de Mallorca

Stadtführung auf zwei Rädern – zur Weihnachtszeit hat das Hotel Tres in Palma de Mallorca eine neue Route im Angebot. by call&ride/Juan Carlos Tejerina
Stadtführung auf zwei Rädern – zur Weihnachtszeit hat das Hotel Tres in Palma de Mallorca eine neue Route im Angebot. Bildrechte: in Reisefotografie

Neu im Hotel Tres: Radtouren zwischen Palmen und Christbaum. Per Bike durchs weihnachtliche Palma de Mallorca – Gäste des Designhotel Tres entdecken die festlich geschmückte Altstadt erstmals bei einer begleiteten Radtour. Die zirka dreistündige Spazierfahrt führt vorbei an bekannten Sehenswürdigkeiten wie der Kathedrale La Seu, dem Almudaina-Palast sowie der ehemaligen Seehandelsbörse La Lonja. Vom Guide gibt’s alles Wissenswerte, die besinnliche Stimmung kommt von ganz allein, etwa beim gemeinsamen Bummel über den Adventsmarkt an der Plaza Mayor oder bei einer Krippenbesichtigung.


Weiter...

Merry Christmas & a Happy New Year - Unvergessliche Feiertage in den One&Only Resorts

Das One&Only Resort Mauritius zur Weihnachtszeit by One&Only c/o ul PR
Das One&Only Resort Mauritius zur Weihnachtszeit Bildrechte: in Reisefotografie
Exklusive Luxus-Resorts an den schönsten Orten der Welt, kombiniert mit preisgekrönter Küche und höchsten Service-Standards: Gerade zu den Festtagen schaffen die einigartigen One&Only Resorts Le Saint Géran auf Mauritius, Cape Town in Südafrika, Royal Mirage und The Palm in Dubai, Ocean Club auf den Bahamas, Hayman Island im australischen Great Barrier Reef und Reethi Rah auf den Malediven unvergessliche Momente für die ganze Familie.
Weiter...

Horror in den Alpenländern: Die Krampusse kommen!

Krampus Morzger Pass Salzburg 2008 by MatthiasKabel
Krampus Morzger Pass Salzburg 2008 Bildrechte: in Reisefotografie
Tiefes Grunzen, laute Schellen, Furcht einflößende Fratzen und dichtes Fell. Anfang Dezember brechen in den Alpenländern finstere Gestalten ein: die Krampusse.
Weiter...

Schnatzjagd statt Ostereiersuche: Warner Bros. Studio Tour zu Ostern

Warner Bros. Studio Tour: Pässe um Schnatz jagen stempeln by Warner Bros. Studio Tour London c/o ulpr
Warner Bros. Studio Tour: Pässe um Schnatz jagen stempeln Bildrechte: in Reisefotografie
Eiersuchen war gestern: Bei der Warner Bros. Studio Tour machen sich große und kleine Harry-Potter-Fans auf die abenteuerliche Jagd nach dem Goldenen Schnatz. Die Warner Bros. Studio Tour bietet einen Blick hinter die faszinierenden Kulissen der Harry-Potter-Filme und ist ein ideales Ausflugziel bei Familienurlauben in London. Besucher lernen dort die verblüffenden Tricks der Filmemacher kennen, sehen Originalfilmsets wie die altehrwürdige Große Halle und im Film verwendete Requisiten wie Harrys Zauberstab. Die Anreise erfolgt bequem mit dem Schnellzug von London-Euston nach Watford Junction. Tickets müssen im Voraus gekauft werden.
Weiter...

Hexenkult und Lichterfest am Lago Maggiore: Traditionsreicher Jahresbeginn mit Befana-Bräuchen und La Festa dei Lumineri

Die Befana von Baceno by Pro Loco di Baceno c/o Maggioni Tourist Marketing
Die Befana von Baceno Bildrechte: in Reisefotografie
La Befana vien di notte con le scarpe tutte rotte… Wie vielerorts in Italien, so wird auch am Lago Maggiore rund um den Dreikönigstag die Ankunft der folkloristischen Sagengestalt Befana auf vielfältige Weise gefeiert und besungen. Dargestellt als hässliche, aber zumeist gute alte Hexe, fliegt sie laut Legende in der Nacht vom 05. auf den 06. Januar auf ihrem Besen von Haus zu Haus und füllt die Strümpfe der Kinder mit Süßigkeiten und Geschenken. Kohlen (aus Schokolade!) bekommt, wer unartig war!
Weiter...

Reisen oder nicht reisen - Hotels an Shakespeare's Wirkungsstätten

Das Geburtshaus von William Shakespeare in Stratford-upon-Avon by  Kev747
Das Geburtshaus von William Shakespeare in Stratford-upon-Avon Bildrechte: in Reisefotografie
Am 23. April 2011 ist nicht nur St George"s Day in England, sondern es jährt sich auch William Shakespeares Todestag zum 395. Mal. Zugleich zelebrieren Anhänger an diesem Tage auch die Geburtsstunde des Dramatikers, Lyrikers und Schauspielers, da der exakte Geburtstag des Pioniers der englischen Weltliteratur unbekannt ist. Da Shakespeares Werke seit seinem Todestag im Jahre 1616 bis in die heutige Zeit maßgebend für Autoren weltweit sind, hat der Hotelexperte Hotels.com inspirierende Unterkünfte zusammengetragen, die in unmittelbarer Nähe zu den prägenden Stätten seines künstlerischen Schaffens liegen.
Weiter...

Die lebende Krippe von Piubega

Die lebende Krippe von Piubega: Stand by Amici del Presepio Vivente c/o Maggioni Tourist Marketing
Die lebende Krippe von Piubega: Stand Bildrechte: in Reisefotografie
Von Weihnachten bis Anfang Januar verwandelt sich das mantovanische Dorf in eine riesengroße Bühne
Die kleine Ortschaft Piubega liegt im Herzen der lombardischen Provinz Mantova, ca. 25 km von Mantova-Stadt und 40 km von Verona entfernt. Seit 1986 wird hier beinahe alljährlich eine der größten und beliebtesten lebenden Krippen Italiens aufgebaut und dargestellt – il Presepio Vivente di Piubega. Besucher können die enorme Installation, die sich über eine Gesamtfläche von 10.000 qm erstreckt und an der ca. 200 Komparsen mitwirken, an insgesamt sechs Terminen zwischen Heiligabend und dem 08. Januar sehen und erleben.
Weiter...

Weihnacht wie zu Ur-Omas Zeiten:
Das Blaue Land lädt zu besonderen Christkindlmärkten

Eislaufen auf dem Staffelsee, Bayern, Murnau by Tourist-Info Murnau c/o Kunz & Partner PR
Eislaufen auf dem Staffelsee, Bayern, Murnau Bildrechte: in Reisefotografie
In historischen Höfen und zwischen uralten Fassaden schwelgen Nostalgiker in Vorfreude
An Kachelöfen kuscheln und Weihnachtsliedern lauschen. Anschließend über den Christkindlmarkt mit seinen Ständen schlendern, allerhand Handgefertigtes bewundern oder von heimischen Schmankerln kosten und dabei die nahezu einzigartige Atmosphäre genießen: Der Christkindlmarkt im Freilichtmuseum an der Glentleiten zählt zu den absoluten Besonderheiten im Blauen Land.
Weiter...
London Weitere Infos