Hihawai Logo - Link zur Startseite
Diese Webseite verwendet zu Analysezwecken Cookies. Weitere Informationen und/oder Abschalten hier..

Kuranda Scenic Railway Geburtstag

Australiens schönste Bahnstrecke feiert Geburtstag

Seit 120 Jahren schnauft die Kuranda Scenic Railway von Cairns hinauf in die Atherton Tablelands – bis heute ganz ohne Hightech
Kuranda Scenic Railway
Die Kuranda Scenic Railway im Norden des australischen Bundesstaates Queensland feiert in diesem Jahr 120. Dienstjubiläum. War sie Ende des 19 Jahrhunderts für Abenteurer und Goldsucher Zugangsmöglichkeit ins Hinterland, das über große Opal- und Goldvorkommen verfügte, so gilt sie heute als Touristenattraktion und ist für Freunde historischer Züge ein besonderes Erlebnis. Die Kuranda Scenic Railway zählt zu den schönsten Bahnverbindungen Australiens.

Die 34 Kilometer lange Strecke – sie wurde zwischen 1882 und 1891 gebaut – führt von Cairns und Freshwater ins Künstler- und Hippieörtchen Kuranda. Die Diesellokomotive schlängelt sich über 98 Kurven, zahlreiche Viadukte und durch 15 Tunnel vorbei an üppiger Natur, uraltem tropischen Regenwald und rauschenden Wasserfällen. Nur einmal hält der Zug – an den Barron Falls, die über 265 Meter in die Tiefe stürzen. Endstation der Reise ist der idyllische Bahnhof von Kuranda – er ähnelt eher einem Botanischen Garten als einem Bahnsteig.

Zum Jubiläum am 25. Juni erwartet die Besucher ein großes Fest mit zahlreichen Aktivitäten. Neben einer Kostümparade mit Darstellern in historischen Gewändern werden Bahnreisende von einer Band musikalisch begrüßt und erhalten auf der Fahrt einen traditionellen Tee, wie zu Zeiten der Kronkolonien. Der Star des Tages, die Kuranda Scenic Railway, fährt bunt geschmückt programmgemäß ihre Tour.

Die Fahrt von Cairns nach Kuranda dauert knapp zwei Stunden und wird zweimal täglich angeboten (8.30 und 9.30 Uhr fahren die Züge ab Cairns; 14 und 15.30 zurück ab Kuranda). Erwachsene zahlen für eine Hin- und Rückfahrt umgerechnet 51 Euro, Kinder 26 Euro, Familientickets gibt es für 129 Euro.

Empfehlenswert ist ein Halbtagesausflug ab Cairns – mit der Kuranda Scenic Railway hin und mit der Skyrail Rainforest Cableway zurück. Hier erlebt der Besucher den dichten Regenwald aus der Vogelperspektive, denn die Gondeln schweben direkt über den Baumwipfeln. An zwei Haltepunkten werden kurze geführte Regenwald-Spaziergänge angeboten. Kombi-Pakete gibt es ab umgerechnet rund 72 Euro.

Weitere Einzelheiten zur Kuranda Scenic Railway unter www.KSR.com.au, Infos zur Skyrail unter www.Skyrail.com.au.

Im tropischen Norden Queenslands kommen Bahnliebhaber noch bei zwei weiteren Zügen voll auf ihre Kosten. Der Savannahlander fährt einmal die Woche (immer mittwochs) tief hinein ins Outback: Es geht von Cairns über die Atherton Tablelands durch Obst-, Avocado- und Kaffeeplantagen zu den Lava-Höhlen des Undara National Parks. Endstation ist das kleine Städtchen Forsayth. Hier liegt die noch völlig unentdeckte Schluchtenlandschaft des Cobbold Gorge.

Der Gulflander verkehrt einmal die Woche (jeden Donnerstag) zwischen Croydon im Outback und Normanton, einem kleinen Ort am Golf von Carpentaria. Er brachte früher zunächst die Goldsucher zur Küste, später wurde mit der Bahn das Vieh von Farmen im Landesinnern in die Hafenstädte transportiert. Nähere Details zu diesen beiden Zügen unter www.Savannahlander.com.au und www.TheGulflander.com.au.

Pressemitteilung von Globalspot c/o Tourism Queensland, bei Hihawai.com veröffentlicht am 2011-06-17T08:34
Letzte Änderung: 17.06.2011 um 08:40 Uhr
Copyright: ARR - Link:

Kuranda Scenic Railway, Kuranda, Railway, Eisenbahn, Zug, Bahnstrecke, Panorama, Queensland, Diesellokomotive,

[ Zurück ]

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Schwindelerregender Lookout über 260 Meter hohem Barron Wasserfall

The Edge: Die neue Panoramaplattform der Barron Falls by Tourism and Events Queensland via Global spot
The Edge: Die neue Panoramaplattform der Barron Falls Bildrechte: in Reisefotografie

Der Nordosten Australiens ist um eine Attraktion reicher: Mit der neuen Panoramaplattform kann man jetzt die ganze Herrlichkeit der Barron Falls in einem Panorama erleben. Mehr als 260 Meter stürzen die Wassermassen in die Tiefe.


Weiter...

Neue Reisemöglichkeiten nach Queensland, Australien in 2018

BBQ auf der Family Tour durch Queensland by Tourism and Events Queensland c/o Global Spot
BBQ auf der Family Tour durch Queensland Bildrechte: in Reisefotografie

Die Best of Travel Group bringt die einzige Queensland-Broschüre Deutschlands auf den Markt. Erstmalig im Programm ist eine Self Drive-Familienreise – Neue Halbtages-Tour in Brisbane – Verkürzte Allradwagen-Reise nach Cape York mit Übernachtung auf einer Outback Station. Die Australien-Spezialisten der Best of Travel Group (BoTG) haben bereits im zwölften Jahr – zusätzlich zum Hauptkatalog – einen eigenen Queensland-Katalog auf den Markt gebracht. Auf 36 Seiten werden das südliche Queensland mit Australia’s Nature Coast, die Inselwelt am Great Barrier Reef, der tropische Norden rund um Cairns sowie das Outback vorgestellt. Bei den Reiseangeboten liegt der Hauptfokus auf Selbstfahrer-Touren und Tagesausflügen. Ganz neu im Programm ist eine speziell für Familien konzipierte Selbstfahrer-Reise.


Weiter...

800 Schafe in der fast senkrechten Gemmiwand

Schnell ins Tal by Hihawai
Schnell ins Tal Bildrechte: in Reisefotografie

Sonntagmorgen im September. 9:00 Uhr. Gemmipass. Höhe über N.N.: 2350 Meter. Wolkenfetzen auf der Flucht - die Sonne gewinnt spürbar die Oberhand, zerreißt den Dunst. Auf der Haut angenehme Sonnenwärme. Auch die Wolken sind noch zu spüren. Aber sie schaffen es nicht mehr, das klamme Gefühl der Kälte unter die Kleidung zu drücken. Glockengeläut. Ein Mäh aus den Nebelschwaden, die Antwort - Mäh - von irgendwo aus dem Dunst. Gleich geht er los: der Schafabzug vom Gemmipass in das gut 900 Meter tiefer liegende Leukerbad.


Weiter...

Von November bis März ist Turtle Season an der Küste von Queensland

Green Turtle in der Nähe von Lady Elliot Island by Global Spot GmbH c/o Tourism Queensland
Green Turtle in der Nähe von Lady Elliot Island Bildrechte: in Reisefotografie
Urlauber, die in den nächsten Monaten durch Queensland reisen, haben die Chance, in freier Wildnis nistende und schlüpfende Schildkröten zu beobachten. Offizieller „Saisonstart“ für Ranger-geführte Touren ist der 10. November.
Weiter...

Feuriger Jahreswechsel im Aostatal

fiaccolate: Fackelzug auf den Pisten in Gressoney by Assessorato Turismo Valle d’Aosta c/o Maggioni TM
fiaccolate: Fackelzug auf den Pisten in Gressoney Bildrechte: in Reisefotografie
Fackelzüge, Hüttenzauber und jede Menge Schnee bilden den perfekten Rahmen für Silvester in der italienischen Alpenregion.
Weiter...

Mit dem „Spirit of Queensland“ Australiens Sunshine State bereisen

Mit dem Zug
Mit dem Zug "Spitit of Queensland" durch Australien Bildrechte: in Reisefotografie
Im australischen Bundesstaat Queensland wurde auf der Strecke zwischen Brisbane und Cairns ein neuer Zug in Betrieb genommen, der „Spirit of Queensland“. Er ist der Nachfolger des „Tilt Train“ und ersetzt in den nächsten Monaten sukzessive auch den „Sunlander“, der spätestens ab November 2014 nicht mehr verkehren wird. Spätestens dann fährt der „Spirit of Queensland“ sechsmal die Woche und verbindet die beiden Städte Brisbane und Cairns miteinander.
Weiter...

Genuss- und Kunst-Hopping in Queenslands Süden

Markt in Eumundi by Tourism Queensland c/o Global Spot
Markt in Eumundi Bildrechte: in Reisefotografie
An Queenslands Sunshine Coast wurden zwei neue Selbstfahrer-Routen eingerichtet. Der „Food Trail“ und der „Arts and Cultural Trail“ soll Besuchern helfen, die gastronomischen und kulturellen Schätze der Region leichter zu entdecken. Die jeweils rund 160 Kilometer langen Rundwege durchs Landesinnere und entlang der Küste bieten eine Mischung aus kleinen Ortschaften, viel Natur und abwechslungsreicher Kultur.
Weiter...

Jeder zweite Australien-Tourist besucht Queensland

 by Tourism Queensland c/o Global Spot
Bildrechte: in Reisefotografie
74.000 deutsche Urlauber reisten im vergangenen Jahr in den australischen Sunshine State, ein Besucherplus von 9 Prozent – Und: Deutsche bleiben länger denn je im Land: Insgesamt 31 Tage.
Weiter...
Kuranda Weitere Infos