Hihawai Logo - Link zur Startseite
Diese Webseite verwendet zu Analysezwecken Cookies. Weitere Informationen und/oder Abschalten hier..

Kinderstadtfuehrer Saarbruecken

Erlebnisreiche Tage mit dem Kinderstadtführer Saarbrücken

"Mama, mir tun die Füße weh…“ „Oh nein, nicht noch eine Kirche!" Mit der ganzen Familie auf Städtetour in Saarbrücken? Das passt für viele nicht unbedingt zusammen – dabei kann es jede Menge Spaß machen, wenn man sich im Vorfeld ein paar Gedanken rund um die Gestaltung der Erkundungstour macht. Ein Kinderstadtführer mit Touren- und Besichtigungsvorschlägen, der für Kinder geschrieben ist und sie so für die Entdeckung Saarbrückens begeistert, scheint uns da eine prima Hilfe.
Sankt Arnual vom Halberg aus
Weitere BilderGrab des Fürsten Heinrich zu Nassau
Grab des Fürsten Heinrich zu Nassau Bildrechte: in Reisefotografie
Der Prinzenweiher - in eiskalten Wintern Schlittschuhbahn
Der Prinzenweiher - in eiskalten Wintern Schlittschuhbahn Bildrechte: in Reisefotografie
Die Augen funkeln - der Entdeckergeist kommt durch Also bekommt, Majava – kaum dass die Sommerferien im Saarland begonnen haben – ein Exemplar des Kinderstadtführers Saarbrücken zur Ansicht. Schon beim Durchblättern und Reinlesen beginnen die Augen zu funkeln und der Entdeckergeist kommt durch. Die Entscheidung, welche der 9 Touren wir (zuerst) testen wollen, fällt ihr schwer, aber nach einigem Hin und Her soll es die 8. Tour „Von Verstecken, verwunschenen Orten, Gespenstern und geheimen Wegen“ sein. Hört sich ja abenteuerlich an und ich stimme begeistert zu. Das Buch gibt Majava übrigens nicht mehr aus der Hand, aber sie teilt mir immerhin informationshalber kurz die angepeilten Stationen mit, die da wären: Die Gespensterbrücke bei den Daarler Wiesen, die Stiftskirche, der Luisenbrunnen, der Alt-Saarbrücker Friedhof am Lulustein, das Stengelgrab, den alten Friedhof in St. Johann und den Ludwigspark. Das ist also eine der Touren, die man zu Fuß nicht so gut bewältigen kann und ich beschließe, dass wir einen großen Rucksack mit „Wegzehrung“ und unser Auto mitnehmen. Rast auf der Gespensterbrücke und die Sage vom Wallerbrünnchen Wir starten also in St. Arnual und laufen gemütlich durch die Daarler Wiesen, einem wunderschönen Naturschutzgebiet, bis zur Gespensterbrücke, die wir als „alte Saarbrücker“ natürlich kennen und über die wir schon oft geradelt sind. Heute machen wir hier Rast, schauen auf die Saar und Majava liest mir ein paar interessante Dinge aus dem Kinderstadtführer vor – zum Beispiel, dass hier früher einmal der erste Saarbrücker Flughafen war… Während ich denke, dass hier ein wirklich schöner Platz zum Verweilen ist und mit dem Gedanken spiele, unsere Decken auszubreiten, möchte Majava langsam weiter Richtung Stiftskirche, die am wunderschönen Marktplatz von St. Arnual liegt, laufen. Nach kurzer Zeit dort angekommen, setzen wir uns zunächst in eine der Gaststätten, die ihre Stühle draußen stehen hat, und lassen die gemütliche Atmosphäre am Marktplatz auf uns wirken. Eifrig versorgt mich Majava mit den wichtigsten Fakten zur Stiftskirche, die wir vor uns sehen. Unter anderem erzählt sie mir von einer Madonnenfigur, die man 1991 beim renovieren unter dem Kirchboden gefunden hat und von der Sage vom Wallerbrünnchen. Die war auch für mich neu und interessant! Ein Riesenspaß: Mein Kind erklärt mir meine Stadt Und so ähnlich verläuft dann auch der Rest des Tages – wir entdecken Dinge, die wir eigentlich schon häufig gesehen haben, neu und sind neugierig, was im Buch dazu geschrieben steht. Majava hat einen Heidenspaß daran, mich mit Informationen zu versorgen (oft genug ist es ja umgekehrt) und wir genießen unsere gemeinsame Tour. Den Ludwigspark, eigentlich die letzte Station auf unserem Spaziergang, schaffen wir an diesem Tag dann nicht mehr – schließlich sind ja Ferien und da wollen wir keinen Stress, aber das holen wir irgendwann nach und als nächste Familientour ist bereits „Von Ausblicken, Rundblicken und Treppenstiegen“ geplant. Das wiederholen wir auf jeden Fall Unser Fazit: Mit dem „Kinderstadtführer Saarbrücken“ erkundet man Saarbrücken auf insgesamt 9 Spaziergängen und erfährt dabei viele interessante, spannende und manchmal auch ungewöhnliche Dinge über die Stadt, ihre Geschichte und die Menschen, die hier gelebt haben. Das Buch ist übersichtlich aufgebaut, sehr schön illustriert und die Texte vermitteln kindgerecht die wichtigsten Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Plätzen und Hintergründen – immer wieder aufgelockert durch spannende oder witzige Anekdoten und Sagen sowie einige frei erfundene Geschichten, die in Frakturschrift niedergeschrieben sind. Abgerundet wird das Ganze mit den wichtigsten Adressen zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten und einem Glossar zu den wichtigsten Persönlichkeiten und Begriffen. Alles in allem: Eine wirklich gelungene Umsetzung eines Stadtführers für Kinder. Man entdeckt, selbst als alte Saarbrücker, Winkel und Gassen, die man so noch nicht kannte und die ganze Familie hat Spaß bei den Entdeckungstouren! Angaben zum Buch: Saarbrücken! Der Kinderstadtführer von Ruth Rousselange, Tim Klinger Verlag: J.G. Seume ISBN: 978-3-981-40451-7, VK: 15.00,- Euro Bestellung über den Seume Verlag: Seume Verlag oder vor Ort bei Bock und Seip Links Kleiner Reiseführer: Saarland Guide Fotos: Saarland Bilder In den Fängen des Tyrannosaurus: Dino Park Kaiserslautern Lässiges Familienhotel mit sehr guter Küche: Hoteltest Iberostar Club Cala Barca Familienurlaub: Last Minute Angebote von www.centerparcs.de

Artikel von Hihawaii, bei Hihawai.com veröffentlicht am 2011-08-25T08:41
Letzte Änderung: 02.09.2016 um 16:40 Uhr

Saarbrücken, Kinder, Familie, Stadtführer, Reisebericht, Test, Kinderstadtführer, Gespenster, Stiftskirche, Luisenbrunnen, Ludwigspark, Lulustein, Buchtipp

[ Zurück ]

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Mit Hihawai zur Stadtbesichtigung nach Ephesos

Im Theater von Ephesos by Hihawai
Im Theater von Ephesos Bildrechte: in Reisefotografie
Ein Ausflug in die spektakuläre Ruinenstadt Ephesos in der Nähe des Urlaubsortes Kusadasi an der türkischen Ägäis ist eine heiße, aber kurzweilige Abwechslung von den Tagen zwischen Strand und Poolbar. Auch die Kreuzfahrer besuchen Ephesos nicht ohne Grund scharenweise. Unser Reisebericht:
Weiter...

Mit dem Radreisetypentest zum Traum-Radurlaub

Radreise bei Lermoos by Wikinger Reisen
Radreise bei Lermoos Bildrechte: in Reisefotografie

Mit dem Fahrrad über die Alpen. Traum oder Alptraum. Wie passen Vorstellung und Realität zusammen? Gibt es auch Strecken, die es dem Flachlandradler ermöglichen, die Alpenüberquerung genussvoll zu schaffen? Oder wäre der Donauradweg doch der entspannendere Urlaub? Radurlaub ist in. Doch wie passen die Angebote zu den eigenen Vorlieben? Wikinger Reisen hat aktuell einen Radreisen Typentest online gestellt. Damit findet jeder seinen passenden Radurlaub.


Weiter...

Deutsch - Französische Perspectives in 2017 mit kostenlosem Open-Air Theater?

TRUST by Falk Richter - Copyright: Heiko Schaefer
TRUST Bildrechte: in Reisefotografie

Anfang Juni gibt es für Liebhaber von Theater, Musik und Tanz nur ein Reiseziel: Saarbrücken. In 2017 will die Festivalleitung noch einen draufsetzen: Zum 40. Jubiläum des einzigen deutsch-französischen Festivals der Bühnenkunst plant die Festivalleitung ein zusätzliches Stück unter freiem Himmel: Kostenlos im Herzen von Saarbrücken und für jedermann zugänglich. Zur Finanzierung des Vorhabens sucht der Freundeskreis des Festival PERSPECTIVES Spender und Mitglieder, die dann auch hautnah an die Künstler und die Welt der Bühnenkunst heranrücken können.  


Weiter...

Herbstlicher Familienausflug mit der Ehrwalder Almbahn

Perfekt für eine Jause: das Tirolerhaus by Ehrwalder Almbahn/FroZenLights
Perfekt für eine Jause: das Tirolerhaus Bildrechte: in Reisefotografie

Mit dem Bollerwagen über Stock und Stein: Der Herbst in den Tiroler Alpen ist besonders schön für einen Ausflug mit der ganzen Familie, zeigt sich hier die Natur vor dem nahenden Winter noch einmal von ihrer malerischsten Seite. Von den letzten warmen Sonnenstrahlen begleitet, geht es von der Bergstation der Ehrwalder Almbahn auf eine muntere Wanderung, etwa zum Igelsee, zur Hochfeldernalm oder zum Seebensee. Dabei sind viele der Wege nicht nur für Kinderfüße geeignet, sondern können auch mit Kinder- und Bollerwagen befahren werden. Die verdiente Jause wartet im Anschluss im Tirolerhaus, das nicht nur top Berggastronomie, sondern auch einen herrlichen Panoramablick auf die umliegenden Berge verspricht. Das passende Familienticket der Ehrwalder Almbahn kostet beispielsweise für Eltern mit zwei Kindern 39 Euro.


Weiter...

Das Cala Barca: Lässiges Familienhotel mit sehr guter Küche

Kinderanimation Hotel Club Cala Barca by Hihawai
Kinderanimation Hotel Club Cala Barca Bildrechte: in Reisefotografie
Auf Kreta im 5 Sterne Hotel haben wir welche getroffen, in Lanzarotes Vulkanblasen und auch im Gasthof in Österreich: macht man Urlaub mit Kindern, dann lernt man zwangsläufig andere Familien kennen und tauscht sich über vorangegangene Urlaubsziele und Hotels aus. Kommt dabei die Rede auf Mallorca, kennt scheinbar jeder den Club Iberostar Cala Barca im Süden der Insel. Also waren auch wir in dem riesigen Vier Sterne Hotel an der Cala Mondrago und haben uns das ganze einmal angeschaut. Nein, stimmt nicht: wir haben es uns mehrfach angeschaut.
Weiter...

Insel Kos: Ausflug nach Nisyros

Uferpromenade mit Johanitterburg und Kloster by Hihawai
Uferpromenade mit Johanitterburg und Kloster Bildrechte: in Reisefotografie
Schon von weitem erkennt man den vulkanischen Ursprung von Nisyros (auch Nissiros). Aber nicht zu sehen ist das riesige Tal des Kegeleinsturzes im Inneren. Die Nachbarinsel von Kos verfügt über kein eigenes Trinkwasser. Daher wird sie meistens nur als Ausflugsziel von den auf den Nachbarinseln wohnenden Touristen frequentiert. Diese bleiben dann meistens nur für einen Tag, besuchen das berühmte Kloster in Mandraki und die Caldera, um ein wenig Schwefel zu schnuppern.
Weiter...

Noch einmal Sonne tanken - an Comer See, Luganer See und Lago Maggiore

Ausblick Grand Hotel Imperiale: Comer See by Hihawai
Ausblick Grand Hotel Imperiale: Comer See Bildrechte: in Reisefotografie
Ja, der Herbst hat angefangen und der Winter ist nicht mehr weit: Morgens und Abends ist es schon eiskalt, und tagsüber wird es auch nicht richtig warm. So haben wir beschlossen, noch einmal Sonne zu tanken; nicht weit weg. Und nur für ein Wochenende. Da ist das Gebiet an Comer See, Luganer See und Lago Maggiore genau das Richtige.
Weiter...

Forio d' Ischia - wo Tennesee Williams, Truman Capote und Igor Strawinski Urlaub machten

Warten auf den grünen Strahl (Sonnenuntergang in Forio) by Hihawai
Warten auf den grünen Strahl (Sonnenuntergang in Forio) Bildrechte: in Reisefotografie
Einige Urlaubsziele preisen sich damit an, dass es sich um "gewachsene Dörfer" handelt. Und das nur, weil vor 20 Jahren an dieser Stelle 2 Fischerhütten standen. Forio Ischia kann über so etwas nur lachen: Gegründet wurde Forio schon von den Griechen; Forio war Schauplatz des Friedensvertrages von Lepidus, Marc Anton und Oktavian; Im Mittelalter organisierte man von hier die Inselverteidigung, indem man auf jede Klippe einen Wachturm stellte. Ab den 50er Jahren avancierte Forio zum kulturellen Zentrum der Insel. Es galt als Quelle der Inspiration.

Weiter...
Saarbruecken Weitere Infos