Hihawai Logo - Link zur Startseite
Diese Webseite verwendet zu Analysezwecken Cookies. Weitere Informationen und/oder Abschalten hier..

Blumenparade Selestat

Das florale Event im Elsass: Der Corso fleuri von Selestat

Jedes Jahr zieht der "Corso fleuri" zig-tausende Besucher nach Selestat im Elsass. Jedes Jahr steht unter einem anderen Motto.
Und im August ist es wieder soweit!
Blumenparade Selestat
Weitere BilderSélestat, Bas-Rhin (Alsace, France), Tour de l’horloge
Sélestat, Bas-Rhin (Alsace, France), Tour de l’horloge Bildrechte: in Reisefotografie
Église Sainte-Foy Sélestat: Doppelturmfassade
Église Sainte-Foy Sélestat: Doppelturmfassade Bildrechte: in Reisefotografie

Dann zieht der jährlich stattfindende "corso fleuri", eine Parade bunter, mit Dahlien geschmückter Wagen, durch die Innenstadt von Sélestat. Längst hat sich der "Corso", wie er hier genannt wird, als unumgängliches Sommer-Event im Elsass etabliert. Nicht nur in Frankreich, sondern auch in den Nachbarländern hat sich dieser Umzug mittlerweile einen Namen gemacht. 2011 kamen über 27.000 Besucher, um die farbenfrohen Blumenkreationen zu bewundern.

Jedes Jahr steht unter einem anderen Motto: "Verzauberte Königreiche", "die Welt der Künste" und vieles mehr: Alles wird in Blumenkreationen verwandelt. Sélestat, zu Deutsch Schlettstadt, wird ein Wochenende lang in eine bunten Phantasiewelt. Besucher tauchen ein in eine Welt der Märchen, mysteriöser Abenteuer und verzauberter Königreiche. Des öfteren mit von der Partie ist der Künstler Eric Ball, der immer wieder bezaubernde Szenen für die zwölf Parade-Wagen entwirft. Diese kombinieren geschickt fantastische Erzählungen, Magie und Hexerei, Monster und Phantasiefiguren, Riesen und Gnome sowie Feen und Prinzessinnen. Kunstvolle Blumenkonstruktionen entführen die Zuschauer am Straßenrand in ein Land der Träume, Legenden und Kindheitserinnerungen.

Beginn des ersten Umzugs ist traditionell um 18 Uhr am Quai de l'Ill. Zu Musik und begleitet von insgesamt 25 Fußgruppen mit Fanfaren, Jongleuren und Stelzenläufern macht sich der Zug auf den Weg durch die Stadt. Ein zweiter, nächtlicher Umzug startet um 22 Uhr erneut vom Quai de l'Ill, diesmal in entgegengesetzte Richtung. Die Wagen sind dann zusätzlich mit Leuchtketten und Scheinwerfern geschmückt. Künstlergruppen in beleuchteten Kostümen begleiten den Umzug mit kleinen Feuerwerken und Fackel-Jongleuren. Im Anschluss an beide Paraden findet normalerweise auf dem Square Ehm jeweils ein Open-Air-Konzert statt.

Zusätzlich zum Umzug gibt es ein vielfältiges Rahmenprogramm mit zahlreichen Künstler- und Musikgruppen. Außerdem lädt der "Jardin du Dahlia" zu einem Spaziergang durch die bunte Blütenpracht ein, auf dem Marché Saveurs et artisanat" können regionale Produkte gekostet werden, auf der Place de la Victoire findet eine Weinmesse statt, man kann auf Eseln reiten, auf dem Square Ehm erklingt tagsüber Jazz Manouche, und vieles mehr.

Der Ursprung des Blumenkorsos geht bis ins Jahr 1927 zurück, auf den zweiten elsässischen Schrebergärten-Kongress nämlich, zu dessen Anlass der Verein von Schlettstadt einen Blumenzug organisierte. Dieser Zug setzte sich damals noch aus mit Blumen geschmückten Mistkarren und mit Obst und Gemüse beladenen Schubkarren, Wagen und Kleinlastern zusammen und wurde zu Musik von Arbeitern, Gärtnern und Blumenverkäuferinnen begleitet. 1929 wurde aus diesem bunt zusammengewürfelten Zug auf Bestreben des damaligen Bürgermeisters dann der "Corso fleuri" in seiner heutigen Form.

Links

Artikel von , bei Hihawai.com veröffentlicht am 2012-07-11T17:11
Letzte Änderung: 17.07.2013 um 12:50 Uhr
Copyright: ARR - Link:

Blumen, Umzug, Corso, Selestat, fleuri, Veranstaltung, Elsass, 2012,

[ Zurück ]

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

100 Veranstaltungen gegen Schnee und Frost: das Elsass feiert den Beginn des Frühlings und freut sich auf Ostern

Marktplatz von Obernai by Hihawai
Marktplatz von Obernai Bildrechte: in Reisefotografie
Minustemperaturen, Schnee, Frost: Im Elsass hat man genug vom Winter und feiert den Frühling. „Elcats de Pâques“ -Osterglanz. So heißt die Veranstaltungsreihe, mit der das Elsass den Beginn des Frühlings 2013 zelebriert und sich auf das Osterfest freut. Hihawai veröffentlicht einige ausgewählte Osterevents. Die frühlingshaften Temperaturen werden dann schon kommen.
Weiter...

Nichts für Warmduscher: bigFM präsentiert das Neujahrsschwimmen am Itzenplitzer Weiher

Eisschwimmen im Itzenplitzer Weiher bei Schiffweiler Heiligenwald by bigFM
Eisschwimmen im Itzenplitzer Weiher bei Schiffweiler Heiligenwald Bildrechte: in Reisefotografie
Bei einer erwarteten Wassertemperatur von nur einem Grad Celsius wird auch in diesem Jahr die Badesaison wieder von bigFM und den Merchweiler Seelöwen eröffnet. Beim traditionellen Neujahrsschwimmen am Itzenplitzer Weiher wird es am kommenden Sonntag, dem 20. Januar, erneut eine besondere Herausforderung für alle mutigen Eisschwimmer.

Eisschwimmen aktuelle Termine: Terminkalender Schiffweiler


Weiter...

Das Aostatal steht in den Startlöchern für die Wintersaison 2012/2013

Monterosa Skigebiet bei Gressoney La Trinité by Valle d’Aosta Turismo c/o Maggioni TM
Monterosa Skigebiet bei Gressoney La Trinité Bildrechte: in Reisefotografie
Höher – länger – weiter: für Skifahrer und Snowboarder ist die norditalienische Valle d‘Aosta ein wahres Paradies! Wer sich in über 3000 m Höhe auszutoben wünscht, bis in den Wonnemonat hinein die Skier angeschnallt lassen will oder ganz international mal eben nach Frankreich oder in die Schweiz hinübersausen möchte, der ist hier absolut richtig aufgehoben. Insgesamt gibt es 20 Skigebiete in der Region – für Anfänger, Fortgeschrittene und natürlich für Profis.
Weiter...

Große Überraschung: Die Skisaison in Engelberg beginnt schon im Oktober

Engelberg steht für Schneesicherheit, eine lange Wintersaison und das abwechslungsreiche Ski- und Freeride-Gebiet by Engelberg-Titlis c/o Angelika Hermann-Meier PR
Engelberg steht für Schneesicherheit, eine lange Wintersaison und das abwechslungsreiche Ski- und Freeride-Gebiet Bildrechte: in Reisefotografie
Während bei uns der goldene Oktober Einzug hält, hat es in Engelberg in der Zentralschweiz geschneit – so ergiebig, dass die Titlis Bergbahnen am Samstag, 20. Oktober ihren Skibetrieb vorzeitig aufnehmen.
Weiter...

Kultur im Norden Frankreichs: Fantastisches Lille und UNESO Weltkulturerbe

Der energetische Obstbaum by Fantastic c/o Schetter PR
Der energetische Obstbaum Bildrechte: in Reisefotografie
Während sich das Kohlebecken im Nord-Pas de Calais endlich offiziell UNESCO Weltkulturerbe nennen darf, feiert Lille das Unerklärliche und Fantastische: mit dem Event Fantastic 2012 will die französische Stadt alles bisher Dagewesene toppen. Und die Aussichten, dies zu schaffen sind fantastisch.
Weiter...

Erste Schlemmerwoche im elsässischen Münstertal

 by
Bildrechte: in Reisefotografie
"tousaurestaurant" - Alle ins Restaurant heißt es im September im Münstertal (Elsass). Die erste Schlemmerwoche lockt mit erschwinglichen Preisen in die nahe Schlemmerregion im Osten Frankreichs. Alle machen mit und präsentieren Ihre Delikatessen mal traditionell, mal originell und innovativ: Restaurants, Hotel-Restaurants, Bauernhöfe, Gaststätten, Fermes Auberges (Berggasthöfe), Käsereien, Metzger, Konditoren, Erzeuger, Tables d'hôtes (Gästetische) und auch Einzelhändler.
Weiter...

La Traccia Bianca: Schneeschuhrennen durch die weiße Pracht

Das Schneeschuhrennen Traccia Bianca by DiscoveryAlps c/o Maggioni Tourist Marketing
Das Schneeschuhrennen Traccia Bianca Bildrechte: in Reisefotografie
Mit Schneeschuhen geht es Anfang März 2012 über die Alpe Devero nordwestlich des Lago Maggiore. Ganz gleich ob es am Sonntag, den 04. März 2012 auf der Alpe Devero im Norden Piemonts an der Grenze zur Schweiz stürmt oder schneit: um 10.30 Uhr fällt hier der Startschuss für das achte Schneeschuhrennen „La Traccia Bianca“.
Weiter...

Kunst, Musik und Gastronomie in San Benedetto Po

Die Abtei Polirone in San Benedetto Po by Zavijavah
Die Abtei Polirone in San Benedetto Po Bildrechte: in Reisefotografie
Die Ortschaft im Süden der Provinz Mantova hat ihren Besuchern in den kommenden Monaten viel zu bieten. Das Städtchen San Benedetto Po ist aus der 1007 gegründeten Benediktiner Abtei Polirone hervorgegangen und liegt 20 km südöstlich der lombardischen Provinzhauptstadt Mantova. Es gehört zu einem Gebiet, das gemäß seiner geografischen Verortung jenseits der längsten Wasserstraße Italiens Oltrepò Mantovano genannt wird. Dank des milden Klimas und des fruchtbaren Bodens ist die landwirtschaftliche Produktion in diesem sonnenverwöhnten Landstrich sehr vielfältig und ertragreich.
Weiter...
Selestat Weitere Infos