Hihawai Logo - Link zur Startseite
Diese Webseite verwendet zu Analysezwecken Cookies. Weitere Informationen und/oder Abschalten hier..

Reisetipps Aostatal fuer Familien

Kinderfreundliches Aostatal: Erlebnisreicher Ferienspaß vor alpiner Kulisse

Wandern mit Kindern? Macht im Aostatal richtig viel Laune! Schließlich bietet die norditalienische Alpenregion ihren jungen Gästen neben adäquaten Trekkingrouten und gut zu erreichenden Berghütten eine Vielzahl von Attraktionen jenseits der Wanderwege – darunter Abenteuerparks, Raftingtouren und spannende Schlossbesuche. Langeweile ist bei so einem bunten Programm definitiv ausgeschlossen!
Rifugio Fallere (2385m)
Weitere BilderWandern im Val Ferret
Wandern im Val Ferret Bildrechte: in Reisefotografie
Junge Gams im Aostatal
Junge Gams im Aostatal Bildrechte: in Reisefotografie

Zunächst ein Blick auf die kindgerechten Trekkingtouren: ob ein- oder mehrtägig, ob als Familie auf eigene Faust oder in Begleitung von erfahrenen Naturwanderleitern – rund um die vier berühmten Bergriesen des Aostatals, Mont Blanc, Matterhorn, Monte Rosa und Gran Paradiso, werden bereits die Wanderungen selbst für Kinder zum aufregenden Erlebnis. Mit ein bisschen Glück sind unterwegs Murmeltiere, Gämsen und Steinböcke zu sehen, die meisten Wege führen an Seen und Wasserfällen vorbei. Besonders viel Spaß macht die Themenwanderung Energie in gioco, die in die Route La Magdeleine-Chamois im Matterhorn-Tal integriert ist. Entlang der Strecke befinden sich sieben didaktische Spielstationen zum Thema Energie, darunter eine doppelte Seilbahn, mit der man 20 Meter weit fahren kann, und ein Vulkan, der zum Klettern einlädt.

Wer lieber in einem Hochseilgarten herumklettern und sich dabei wie Tarzan fühlen möchte, sollte einen der insgesamt sieben Abenteuerparks des Aostatals aufsuchen. Bei Le Gordze du Terré handelt es sich sogar um ein richtiges Canyon-Abenteuer. Die Anlage ist im Gran Paradiso-Nationalpark nahe Valsavarenche installiert und führt über eine steile, von alten Gletschern und dem Wasser des Savara-Wildbachs geformte Schlucht. Spannung pur garantieren auch aufregende Schlauchbootfahrten in sprudelnden Gebirgsbächen. Zwischen Stromschnellen und Naturrutschen gibt es im Aostatal Raftingstrecken, die speziell für Kinder und Jugendliche geeignet sind.

Deutlich gemütlicher geht es demgegenüber beim Pferdetrekking zu. Die Möglichkeit, auf dem Rücken der Tiere die Region und ihre alpine Natur zu erkunden, erfreut sich bei jungen Urlaubern größter Beliebtheit. Sowohl für Anfänger als auch für Profireiter gibt es vor Ort eine Vielzahl von spezialisierten Reitzentren. Wer noch mehr über die artenreiche Flora und Fauna des Aostatals erfahren möchte, dem stehen vier Botanische Gärten sowie diverse Naturreservate und Parks zur Verfügung, darunter der Regionalpark Mont Avic mit seinem interaktiven Besucherzentrum.

Auch in vielen Museen des Aostatals werden kleine Gäste zum Mitmachen angeregt. Oftmals in einer der zahlreichen Schlösser und Burgen untergebracht geben sie spielerisch Einblick in die Traditionen, in typische Leckereien und in die Geschichte der Region. Eine besonders stimmungsvolle Entdeckungsreise wird Kindern auf der Forte di Bard am Eingang des Tals geboten – dort wurden die einstigen Gefängniszellen zum Ausstellungsraum umgebaut! Wer nach so viel Abwechslung wissen möchte, wann die nächste Aostatal-Reise ansteht, sollte auf der valdostanischen Sternwarte in Saint-Barthélemy einen Blick in den Himmel wagen… Viele weitere Informationen zum Thema sowie spezielle Angebote für Reisen mit Kindern (auch für die Wintersaison) sind auf der offiziellen Homepage des Aostatals unter www.lovevda.it zu finden.(Ende News)

Links

Schnäppchen

Reisenews von Valle d’Aosta Turismo c/o Maggioni TM, bei Hihawai.com veröffentlicht am 2013-09-23T10:03
Letzte Änderung: 23.09.2013 um 10:21 Uhr
Copyright: ARR - Link:

Aostatal, Familie, Reisteipp, Wandern, Kletterpark, Abenteuerpark, Rafting, Schloss,

[ Zurück ]

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Die besten Wanderwege in den Pyrenäen und Südwestfrankreich

Wanderung am Massif de Vignemale by David MARRET - Bergführer via Ducasse Schetter PR
Wanderung am Massif de Vignemale Bildrechte: in Reisefotografie

Wenn im Spätsommer die Sonne milder strahlt, kommt die richtige Zeit für Wandertouren. In der Region Occitanie führen zahlreiche Fernwanderwege durch großartige Landstriche mit ursprünglicher Natur. Ob bei einer anspruchsvollen Pyrenäendurchquerung, einer Tour auf den Spuren von Katharern, Tempelrittern und Jakobspilgern oder dem Lauf der Garonne folgend, in Occitanie wird jeder Wandertag auch auf kürzeren Teilstrecken zu einem unvergesslichen Erlebnis.


Weiter...

Am wilden Fluss nach Bayern: Der Lech

Der Lech ist einer der letzten Wildflüsse Europas by Verein Lechweg/Gerhard Eisenschink via AHM
Der Lech ist einer der letzten Wildflüsse Europas Bildrechte: in Reisefotografie

Der Lech, einer der letzten Wildflüsse Europas entspringt in Tirol und mündet nach 256 Kilometer in die Donau. Daneben der Lechweg, eine Weitwanderroute mit einem breiten Angebot an kulinarischen Stationen und vielen wohltuenden Entspannungsmomenten.


Weiter...

Vom Thermalschnee ins Thermalbad

Winterwanderung auf der Gemmi, ©Leukerbad Tourismus by Leukerbad Tourismus c/o Schetter-Ducasse
Winterwanderung auf der Gemmi, ©Leukerbad Tourismus Bildrechte: in Reisefotografie

Der Leukerbadner Winter zeichnet sich durch die einzigartige Kombination von Wintersport mit Thermalbaden aus. Sportbegeisterte, Wellness-Liebhaber oder Ruhesuchende: Jeder kommt hier auf seine Kosten. Aktiv, fit und gesund werden die Winterferien nur hier. Lassen Sie sich mit unseren Tipps inspirieren!


Weiter...

Unterwegs auf dem Karnischen Höhenweg - und das bis Ende Oktober!

Karnischer Höhenweg_Wolayersee by © profer&partner via Neocomm
Karnischer Höhenweg_Wolayersee Bildrechte: in Reisefotografie

In der Urlaubsdestination Nassfeld-Pressegger See / Lesachtal, dem Kärntner Sonnenbalkon zwischen Seen und Meer, legt die Wandersaison eine Sonderschicht ein – bis Ende Oktober! Von den Karnischen Alpen, über das Lesachtal bis hin zum Nassfeld: für jeden Naturliebhaber und Wanderbegeisterten ist hier die passende Tour dabei.


Weiter...

Chiemsee-Alpenland: Jede Menge Wintervergnügen

Rodeln in Oberaudorf by © Tourist Info Oberaudorf
Rodeln in Oberaudorf Bildrechte: in Reisefotografie

Tipps vom Skiprofi, 400 Schlitten, geführtes Schneeschuhgehen zum Kennenlernen: Nur eine Stunde südlich von München bietet die Region Chiemsee-Alpenland jede Menge Wintervergnügen. Der erste Schnee ist gefallen und am Hocheck macht die Talabfahrt bei 30 cm Schnee schon Spaß. Wer noch keinen Urlaub hat: Die Fahrt lohnt auch für den Tagesausflug, denn das Skigebiet Oberaudorf, das mehrfach für seine Familienfreundlichkeit ausgezeichnet wurde, hat aktuell auch einen Preise für das beste Flutlichtangebot eingeheimst.


Weiter...

Wenn der Schneeschuh ruft

Schneeschuhwanderung zur Rotwandhütte  by Cyprianerhof c/o Neocomm
Schneeschuhwanderung zur Rotwandhütte Bildrechte: in Reisefotografie

Alles Gute kommt irgendwann wieder zurück. Siehe VW Käfer, Filterkaffee – und Schneeschuhe. Gegen dieses clevere Fortbewegungsmittel im tiefen Schnee ist Ötzi ein echter Frischling. Vor einigen Jahren wurde nämlich in Südtirol ein Schneeschuh ausgegraben, der noch 500 Jahre älter als Mann im Eis ist. 4.000 Jahre später erlebt der Schneeschuh als Hightech-Sportgerät gerade eine regelrechte Renaissance.


Weiter...

Advent in den Alpen

Weihnachtsmarkt in Aosta by Foto Enrico Romanzi c/o Maggioni TM
Weihnachtsmarkt in Aosta Bildrechte: in Reisefotografie

Im norditalienischen Aostatal verkürzen zahlreiche Adventsmärkte das Warten auf Weihnachten. Das Aostatal – Italiens kleinste Region an der Grenze zu Frankreich und der Schweiz – bereitet sich mit einer Vielzahl von Adventsmärkten und einem reizvollen Kulturprogramm auf die bevorstehenden Weihnachtstage vor. In den meisten kleineren Orten währt das bunte Treiben nicht länger als ein bis zwei Tage. Anders in Aosta-Stadt: Dort hat der „Marché Vert Noël“ bereits am 26. November 2016 begonnen und wird erst gut sechs Wochen später am Sonntag, den 08. Januar 2017, enden. Doch ganz gleich ob die Dauer nun Tage oder Wochen beträgt: Stimmungsvoll ist jede der Veranstaltungen. Und für den ganz besonders alpinen Rahmen sorgen die vier Viertausender, von denen die Region umgeben ist: Der Mont Blanc, das Matterhorn, der Monte Rosa und der Gran Paradiso.


Weiter...

Herbstlicher Familienausflug mit der Ehrwalder Almbahn

Perfekt für eine Jause: das Tirolerhaus by Ehrwalder Almbahn/FroZenLights
Perfekt für eine Jause: das Tirolerhaus Bildrechte: in Reisefotografie

Mit dem Bollerwagen über Stock und Stein: Der Herbst in den Tiroler Alpen ist besonders schön für einen Ausflug mit der ganzen Familie, zeigt sich hier die Natur vor dem nahenden Winter noch einmal von ihrer malerischsten Seite. Von den letzten warmen Sonnenstrahlen begleitet, geht es von der Bergstation der Ehrwalder Almbahn auf eine muntere Wanderung, etwa zum Igelsee, zur Hochfeldernalm oder zum Seebensee. Dabei sind viele der Wege nicht nur für Kinderfüße geeignet, sondern können auch mit Kinder- und Bollerwagen befahren werden. Die verdiente Jause wartet im Anschluss im Tirolerhaus, das nicht nur top Berggastronomie, sondern auch einen herrlichen Panoramablick auf die umliegenden Berge verspricht. Das passende Familienticket der Ehrwalder Almbahn kostet beispielsweise für Eltern mit zwei Kindern 39 Euro.


Weiter...
Courmayeur Weitere Infos