Hihawai Logo - Link zur Startseite
Diese Webseite verwendet zu Marketingzwecken Cookies. Weitere Informationen.

Tannheimer Tal

Wintersportvergnügen auf 140 Loipenkilometern und ein Farbenspiel am Himmel

Das Tannheimer Tal lockt Langläufer mit bestens präparierten Strecken für den klassischen Langlauf sowie Skating . Von leichten Runden für Einsteiger über abwechslungsreiche Loipen bis hin zur Wettkampfstrecke – im Tannheimer Tal gibt es für jeden Langläufer eine Lieblingsstrecke. Und dazu schmücken viele bunte Farbtupfer den blauen Himmel.

Ballonglühen bei sanfter Walzermusik
Weitere BilderHotel Jungbrunn mit beheiztem Außenpool
Hotel Jungbrunn mit beheiztem Außenpool Bildrechte: in Reisefotografie
Wandern im verschneiten Ortsteil Innergschwend
Wandern im verschneiten Ortsteil Innergschwend Bildrechte: in Reisefotografie

Das Tannheimer Tal lockt Langläufer mit bestens präparierten Strecken für den klassischen Langlauf sowie Skating . Von leichten Runden für Einsteiger über abwechslungsreiche Loipen bis hin zur Wettkampfstrecke – im Tannheimer Tal gibt es für jeden Langläufer eine Lieblingsstrecke. Ausgezeichnet mit dem Loipengütesiegel des Landes Tirol kann sich das schneesichere Hochtal zu den „Langlaufspezialisten“ zählen. Optimale Voraussetzungen bieten das bestens präparierte Loipenangebot, die kompetente Beratung sowie die komfortable Infrastruktur. Noch bevor die ersten Sonnenstrahlen das Tannheimer Tal wachküssen, werden die 140 Loipenkilometer für die Gäste mit viel Herzblut und jahrelanger Erfahrung optimal präpariert. So können leidenschaftliche Wintersportler schon vor dem Frühstück in der eisigen Morgenluft genüsslich ihre Runde drehen. Sie müssen sich nur entscheiden, welche der aussichtsreichen Strecken sie bestreiten wollen.

Ausgezeichnete Langlaufdestination
Das Streckennetz des Tannheimer Tals ist mit dem Loipengütesiegel des Landes Tirol und einer Top-Bewertung des Deutschen Skiverbandes ausgezeichnet. Dabei sind etwa 100 Kilometer der präparierten Loipen in der Schwierigkeitsstufe „Leicht“ einzuordnen. Diese eignen sich hervorragend für Neulinge, Wiedereinsteiger und Kinder.

Malerische Landschaft entlang der Strecken
Haldensee, Vilsalpsee und die umliegende Bergkette der Allgäuer Alpen und Tannheimer Bergen warten darauf den Langläufern atemberaubende Ausblicke zu liefern. Zu den besonders beliebtenStrecken gehört die Rundloipe Gaichtpass mit einer Länge von 18,6 Kilometern. Sie führt die Sportler durch eindrucksvolle Panoramen und begeistert mit der Überquerung des gefrorenen Haldensees. Auch zum idyllischen Vilsalpsee, einer der charakteristischen Natursehenswürdigkeiten des Tals, führt eine bestens präparierte Strecke. Fast 13 Kilometer leitet sie von Tannheim in einer großen Schleife durch das Naturschutzgebiet und fasziniert die Gäste mit einem Ausblick auf die umliegenden Berge und den eisigen See.

SKI-TRAIL – Highlight für alle Langläufer

Im Januar verwandelt sich das Tiroler Hochtal vom 24. bis zum 27. Januar 2019 in ein Langlauf-Mekka. Aus ganz Europa zieht es die Wintersportler ins Tannheimer Tal zu einem der größten Langlaufevents in Österreich: Der SKI-TRAIL Tannheimer Tal – Bad Hindelang. Seit über 20 Jahren gibt es den Langlaufmarathon, der mittlerweile jedes Jahr etwa 1.500 Teilnehmer ins verschneite Hochtal lockt. Die Streckenführung beinhaltet gemütliche bis spektakuläre Routen. Die Königsdisziplin mit etwa 60 Kilometern startet in Tannheim und führt übers Oberjoch mit selektiven Anstiegen und Abfahrten zurück ins Tal. Außerdem gibt es eine weitere Skating-Variante mit 36 Kilometern. Zusätzlich gibt es ein Skating-Rennen mit einer Streckenlänge von 19 Kilometern. Für die Klassiker warten Strecken mit 13 und 33 Kilometern. Aber auch für Schüler und Kinder gibt es einige Routen. Beim MINI SKI-TRAIL mit zwei oder vier Kilometern Länge und beim Technik Parcours können sie mitmischen. Abgerundet durch ein vielfältiges Rahmenprogramm, wie den Nordic Fitness Wintertagen, ist das Event ein Highlight für die ganze Familie.

Im Januar lockt aber auch ein weiteres Highlight ind Tannheimer Tal: Es ist ein einzigartiges Geräusch, das der Brenner verursacht um dem Heißluftballon die nötige Kraft zum Abheben zu geben. Nach und nach entfalten sich die vielen bunten Ballone und steigen dann in den kristallblauen Winterhimmel auf. Ballonfahrer aus nah und fern versammeln sich im schönsten Hochtal Europas zum 24. Internationalen Ballonfestival vom 12. bis 26. Januar 2019. 

Winterliches Bergpanorama, strahlender Sonnenschein und motivierte Teilnehmer sind die Ausgangsbasis für das beliebte Ballonfestival. Jeden Tag zwischen 11 und 12 Uhr starten die bunten Heißluftballone ihre Reise über das Tannheimer Tal. Dann können Besucher und Einheimische gemeinsam das farbenfrohe Treiben am Winterhimmel verfolgen. Zuschauer, die den besonderen Charme der Veranstaltung bereits einmal erleben durften, kommen gerne wieder. Die Teilnehmer, die in vergangenen Jahren aus aller Welt angereist sind, kehren immer wieder zurück, um Teil des Events zu sein und einen einzigartigen Blick aus der Höhe auf das idyllische Hochtal zu haben. Vom 12. bis 26. Januar starten die sanften Flugriesen und erfreuen die Zuschauer mit ihren bunten Farben bis sie nur noch als kleine Punkte am Horizont erkennbar sind. Wie weit die Fahrt im Heißluftballon geht, hängt von Faktoren wie dem Wetter, der Thermik und dem Wind ab. Bei guten Konditionen ist eine Panoramafahrt ins Allgäu, über das Schloss Neuschwanstein oder sogar eine Alpenüberquerung möglich.

Mittendrin statt nur dabei
Einmal in einem Heißluftballon mitfahren und die Landschaft von oben sehen, das wünschen sich viele. Beim Internationalen Ballonfestival kann dieser Traum in Erfüllung gehen. Die Passagiere können gemeinsam mit den Piloten der Ballone in luftige Höhen fahren. „Einsteigen und Genießen“ heißt es, wenn die Gäste in den Korb des Ballons steigen und sich auf den Weg nach oben machen. Die herrliche Aussicht auf das Tannheimer Tal und das Allgäu sowie die Szenerie der bunten Ballone in der Luft beeindrucken sowohl die Neulinge, als auch erfahrene Piloten. Nach einer unvergesslichen Fahrt sicher gelandet, werden die Erstfahrer in den Ballonfahrer-Adelsstand erhoben und in der Gemeinschaft willkommen geheißen. Das passiert bei der traditionellen Ballontaufe mit Feuer und Feuerwasser.

Reisenews von Hihawai, bei Hihawai.com veröffentlicht am 2019-01-07T21:45
Letzte Änderung: 07.01.2019 um 21:55 Uhr
Copyright: Tourismusverband Tannheimer Tal - Link:

Tannheimer Tal, Ballonfestival, Alpenglühen, Ballonglühen, Schnee, Langlauf, Familienurlaub, Wintersport, Tannheimer Alpen,

[ Zurück ]

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Winterglück in Tux-Finkenberg

Im Liegestuhl auf der Eggalm by Archiv TVB Tux-Finkenberg Fotograf: Hannes Sautner Shoot&Style
Im Liegestuhl auf der Eggalm Bildrechte: in Reisefotografie

Mit dem majestätischen Hintertuxer Gletscher am Talschluss, zählt das Tuxertal wohl zu einem der schönsten Alpenhochtälern Tirols. Durch die optimale Höhenlage von 850 bis 3.250 m ist hier 100% Schneesicherheit von Oktober bis Mai garantiert! Lassen Sie den Alltag hinter sich und spüren Sie die Energie der frischen und klaren Winterluft! Pures Winterglück erwartet Sie!


Weiter...

Tirols erster Skitourenpark öffnet im Pitztal

Der Pitztaler Gletscher ist ein Paradies für Skitourengeher by TVB Pitztal c/o Kunz PR
Der Pitztaler Gletscher ist ein Paradies für Skitourengeher Bildrechte: in Reisefotografie

Skitourengehen, wenn andere noch wandern: Drei Routen, drei Schwierigkeitsgrade und absolute Schneesicherheit: Der Pitztaler Gletscher bietet Skitouren-Einsteigern wie -Cracks jetzt ein ideales Trainingsgelände


Weiter...

Neues Cairns Aquarium zeigt Riff und Regenwald in beeindruckender Art

Das neue Cairns Aquarium by Cairns Aquarium & Reef Research Centre c/o Global Spot
Das neue Cairns Aquarium Bildrechte: in Reisefotografie

Mitten im Zentrum von Cairns hat eine neue Touristenattraktion eröffnet: das „Cairns Aquarium & Reef Research Centre“. Die für umgerechnet rund 36 Millionen Euro komplett neu gebaute Unterwasser-Welt zeigt auf rund 8.000 Quadratmetern mit dem Great Barrier Reef und dem Wet Tropics Rainforest gleich zwei UNESCO-Weltnaturerben auf ganz besondere Art. Im Mittelpunkt stehen Flora und Fauna des Riffs und Regenwaldes.


Weiter...

800 Schafe in der fast senkrechten Gemmiwand

Schnell ins Tal by Hihawai
Schnell ins Tal Bildrechte: in Reisefotografie

Sonntagmorgen im September. 9:00 Uhr. Gemmipass. Höhe über N.N.: 2350 Meter. Wolkenfetzen auf der Flucht - die Sonne gewinnt spürbar die Oberhand, zerreißt den Dunst. Auf der Haut angenehme Sonnenwärme. Auch die Wolken sind noch zu spüren. Aber sie schaffen es nicht mehr, das klamme Gefühl der Kälte unter die Kleidung zu drücken. Glockengeläut. Ein Mäh aus den Nebelschwaden, die Antwort - Mäh - von irgendwo aus dem Dunst. Gleich geht er los: der Schafabzug vom Gemmipass in das gut 900 Meter tiefer liegende Leukerbad.


Weiter...

Unterwegs auf dem Karnischen Höhenweg - und das bis Ende Oktober!

Karnischer Höhenweg_Wolayersee by © profer&partner via Neocomm
Karnischer Höhenweg_Wolayersee Bildrechte: in Reisefotografie

In der Urlaubsdestination Nassfeld-Pressegger See / Lesachtal, dem Kärntner Sonnenbalkon zwischen Seen und Meer, legt die Wandersaison eine Sonderschicht ein – bis Ende Oktober! Von den Karnischen Alpen, über das Lesachtal bis hin zum Nassfeld: für jeden Naturliebhaber und Wanderbegeisterten ist hier die passende Tour dabei.


Weiter...

Chiemsee-Alpenland: Jede Menge Wintervergnügen

Rodeln in Oberaudorf by © Tourist Info Oberaudorf
Rodeln in Oberaudorf Bildrechte: in Reisefotografie

Tipps vom Skiprofi, 400 Schlitten, geführtes Schneeschuhgehen zum Kennenlernen: Nur eine Stunde südlich von München bietet die Region Chiemsee-Alpenland jede Menge Wintervergnügen. Der erste Schnee ist gefallen und am Hocheck macht die Talabfahrt bei 30 cm Schnee schon Spaß. Wer noch keinen Urlaub hat: Die Fahrt lohnt auch für den Tagesausflug, denn das Skigebiet Oberaudorf, das mehrfach für seine Familienfreundlichkeit ausgezeichnet wurde, hat aktuell auch einen Preise für das beste Flutlichtangebot eingeheimst.


Weiter...

Advent in den Alpen

Weihnachtsmarkt in Aosta by Foto Enrico Romanzi c/o Maggioni TM
Weihnachtsmarkt in Aosta Bildrechte: in Reisefotografie

Im norditalienischen Aostatal verkürzen zahlreiche Adventsmärkte das Warten auf Weihnachten. Das Aostatal – Italiens kleinste Region an der Grenze zu Frankreich und der Schweiz – bereitet sich mit einer Vielzahl von Adventsmärkten und einem reizvollen Kulturprogramm auf die bevorstehenden Weihnachtstage vor. In den meisten kleineren Orten währt das bunte Treiben nicht länger als ein bis zwei Tage. Anders in Aosta-Stadt: Dort hat der „Marché Vert Noël“ bereits am 26. November 2016 begonnen und wird erst gut sechs Wochen später am Sonntag, den 08. Januar 2017, enden. Doch ganz gleich ob die Dauer nun Tage oder Wochen beträgt: Stimmungsvoll ist jede der Veranstaltungen. Und für den ganz besonders alpinen Rahmen sorgen die vier Viertausender, von denen die Region umgeben ist: Der Mont Blanc, das Matterhorn, der Monte Rosa und der Gran Paradiso.


Weiter...

STERNSTUNDENHAFTES BERGABENTEUER -Geschichtsträchtige Themenwanderungen in der Bergwelt von Obergurgl-Hochgurgl

Sternstunden im Ötztal by Ötztal Tourismus
Sternstunden im Ötztal Bildrechte: in Reisefotografie
Obergurgl-Hochgurgl ist im Sommer ein Geheim-Tipp für kulturell interessierte Wanderer. Denn hier kann man gleich im doppelten Sinne etwas für Körper und Seele tun: Auf dem Weg durch sattgrüne Wiesen, üppig blühende Blumengärten und duftende Zirbenwälder lässt der Blick auf die atemberaubende Bergkulisse mit Ihren 21 Dreitausendern Geist, Herz und Lunge weit werden. Wen das intellektuell noch nicht vollends befriedigt, kann dieses hochalpine Kleinod am Ende des Ötztals auch über zahllose Themenwanderungen für sich entdecken.
Weiter...
Tannheim Weitere Infos


Termine Tirol:

06.07.2019 - 06.07.2019
Klassik in den Alpen
Klassik vor der Kulisse der Kitzbüheler Alpen