Hihawai Logo - Link zur Startseite
Diese Webseite verwendet zu Analysezwecken Cookies. Weitere Informationen und/oder Abschalten hier..

Brauchtum in St. Anton am Arlberg

Bräuche und Feste im Sommer 2012

Brauchtum leben! Wer lebendiges Brauchtum schätzt, ist in der Ferienregion St. Anton am Arlberg richtig. Hier ziehen am 14. und 15. Juli beim „St. Antoner Dorffest“ zahlreiche traditionelle Vereine und Gruppen mit bunten Trachten in die Fußgängerzone ein und feiern mit Gästen und Einheimischen. Auf dem Programm stehen Tanz, Tiroler Köstlichkeiten, Kunst und Handwerk sowie Geschicklichkeits–Wettkämpfe. Highlight für viele ist die Aufführung der Volkstumsgruppe „D’Arlberger“.
Zünftig, zünftig – das St. Antoner Dorffest
Weitere BilderZither und Hackbrett sind ein fester Bestandteil alpenländischer Musik
Zither und Hackbrett sind ein fester Bestandteil alpenländischer Musik Bildrechte: in Reisefotografie
Musikanten beim Almfest in St. Anton am Arlberg
Musikanten beim Almfest in St. Anton am Arlberg Bildrechte: in Reisefotografie

Almfeste feiern! Was könnte es Ursprünglicheres geben als ein Almfest? Am 26. Juli, 2. und 9. August laden Senner und Sennerinnen oberhalb von St. Anton am Arlberg bei zünftiger Musik und Tiroler Spezialitäten auf die Alm ein. Los geht´s bereits im Tal um 9.30 Uhr mit einer geführten Wanderung auf die Putzen– oder Tritschalm – und das kostenfrei. Beide Touren dauern rund zweieinhalb Stunden und sind als „mittelschwer“ klassifiziert. Auf der Alm angekommen, erwarten die Wanderer Live–Musik, kulinarische Köstlichkeiten und eine Aussicht auf die Tiroler Bergwelt.

Berge hören! Am Sonntag, 11. August ist in St. Anton am Arlberg „Tag der Volksmusik“. Gruppen aus Tirol, Vorarlberg, Steiermark, Südtirol, Schweiz und Süddeutschland spielen ab 14 Uhr mit alpenländischer Musik in der Fußgängerzone des internationalen Ferienortes auf. Am Abend geht es mit einem „Musikanten–Huangart“, dem gemeinsamen Musizieren, weiter. (Ende PM)

Links

Pressemitteilung von TVB St. Anton am Arlberg c/o Angelika Hermann-Meier PR, bei Hihawai.com veröffentlicht am 2012-06-19T09:19
Letzte Änderung: 19.06.2012 um 09:29 Uhr
Copyright: ARR - Link:

Brauch Musik Dorffest Almfest St. Anton

[ Zurück ]

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

800 Schafe in der fast senkrechten Gemmiwand

Schnell ins Tal by Hihawai
Schnell ins Tal Bildrechte: in Reisefotografie

Sonntagmorgen im September. 9:00 Uhr. Gemmipass. Höhe über N.N.: 2350 Meter. Wolkenfetzen auf der Flucht - die Sonne gewinnt spürbar die Oberhand, zerreißt den Dunst. Auf der Haut angenehme Sonnenwärme. Auch die Wolken sind noch zu spüren. Aber sie schaffen es nicht mehr, das klamme Gefühl der Kälte unter die Kleidung zu drücken. Glockengeläut. Ein Mäh aus den Nebelschwaden, die Antwort - Mäh - von irgendwo aus dem Dunst. Gleich geht er los: der Schafabzug vom Gemmipass in das gut 900 Meter tiefer liegende Leukerbad.


Weiter...

Deutsch – Französische Perspectives in 2017 mit kostenlosem Open–Air Theater?

TRUST by Falk Richter - Copyright: Heiko Schaefer
TRUST Bildrechte: in Reisefotografie

Anfang Juni gibt es für Liebhaber von Theater, Musik und Tanz nur ein Reiseziel: Saarbrücken. In 2017 will die Festivalleitung noch einen draufsetzen: Zum 40. Jubiläum des einzigen deutsch-französischen Festivals der Bühnenkunst plant die Festivalleitung ein zusätzliches Stück unter freiem Himmel: Kostenlos im Herzen von Saarbrücken und für jedermann zugänglich. Zur Finanzierung des Vorhabens sucht der Freundeskreis des Festival PERSPECTIVES Spender und Mitglieder, die dann auch hautnah an die Künstler und die Welt der Bühnenkunst heranrücken können.  


Weiter...

Sagrada Familia – Die wohl schönste Baustelle der Welt

Die wohl schönste Baustelle der Welt: Sagrada Familia in Barcelona by Majava
Die wohl schönste Baustelle der Welt: Sagrada Familia in Barcelona Bildrechte: in Reisefotografie

In der nördlichen Altstadt Barcelonas befindet sich die wohl schönste Baustelle der Welt: der Temple Expiatori de la Sagrada Família - kurz Sagrada Familia. Jahr für Jahr stehen Millionen von Besuchern vor der Passionsfassade an, mehr als vor dem Prado oder der Alhambra, um die 1882 nach Plänen von Antoni Gaudi begonnene Kirche zu besichtigen. Jahr für Jahr werden es mehr Besucher. Mehr als die Sagrada Familia fassen kann. Längst werden die Ticketschalter nicht mehr mit den Besucheranstürmen fertig: Tickets müssen vorher über das Internet gebucht werden, sonst läuft man Gefahr, nicht hereingelassen zu werden. Wo auch sonst auf der Welt kann man so ein einzigartiges Schauspiel live besichtigen? Doch bald hat auch das ein Ende und Barcelona wird um eine Attraktion ärmer sein.


Weiter...

Oberbayerns Brauchtum im Herbst: Almabtrieb, Kirtahutschn und Leonhardiritte

Festliche Trachten beim Leonhardifest in Oberbayern by Tourismusverband München-Oberbayern
Festliche Trachten beim Leonhardifest in Oberbayern Bildrechte: in Reisefotografie
Bergige Laufstege, frisierte Pferde und Riesenschaukeln.
Oberbayern liebt und pflegt seine Traditionen. Drei Höhepunkte des ländlichen Brauchtum-Kalenders stehen im Herbst an: Beim Almabtrieb im September tragen Kühe Kronen, beim Kirchweihfest am dritten Sonntag im Oktober wird schaukelnd gefeiert und bei den Leonhardiritten gehen Pferde zum Frisör.
Weiter...

Bruder Fritschi, König Rabadan und Prinz Karneval

Fastnacht: Morgenstraich in Basel by Beat
Fastnacht: Morgenstraich in Basel Bildrechte: in Reisefotografie
Fastnacht hat lange Tradition in der Schweiz: Mitte Februar nehmen Bruder Fritschi, König Rabadan und Prinz Karneval das Zepter in die Hand. Und das Schönste für die Narren: Wenn bei uns in Köln und Mainz schon alles vorbei ist, können sie in der Schweiz in die Verlängerung gehen. Denn wenn bei uns der Ernst des Lebens wieder los geht, fangen die Schweizer erst richtig an. Die Höhepunkte der Schweizer Fastnacht:
Weiter...

Horror in den Alpenländern: Die Krampusse kommen!

Krampus Morzger Pass Salzburg 2008 by MatthiasKabel
Krampus Morzger Pass Salzburg 2008 Bildrechte: in Reisefotografie
Tiefes Grunzen, laute Schellen, Furcht einflößende Fratzen und dichtes Fell. Anfang Dezember brechen in den Alpenländern finstere Gestalten ein: die Krampusse.
Weiter...

Laissez–faire auf der Ile d'Oléron

 by
Bildrechte: in Reisefotografie
Nachtleben, Szene, Shopping, Luxus, Designer, Yachten - alles Fremdwörter für den Oleron Touristen. Wer hier Urlaub macht, steht auf ursprüngliche Dörfer, bezaubernde Panoramen und jede Menge französisches Lebensgefühl: Laissez-faire auf der Ile d'Oleron.
Weiter...

Das Leben von Antoni Gaudi, des Architekten Barcelonas

Eingangsbereich des Parc Güell in Barcelona, gestaltet von Antoni Gaudí by Aazarus
Eingangsbereich des Parc Güell in Barcelona, gestaltet von Antoni Gaudí Bildrechte: in Reisefotografie
Spätestens seit dem Musical kennt jeder seinen Namen: Antoni Gaudi. Sein Leben, der Stoff aus dem die Dramen sind: Geboren als Sohn eines Handwerkers, in seiner Jugend äußerst kränklich, steigt er auf zum bedeutendsten Architekten seiner Zeit. Und dann, obwohl er die Stadt Barcelona auf einzigartige Weise geprägt hat und man meinen sollte, dass er wohl der bekannteste Einwohner der katalanischen Hauptstadt sei, wird er im Alter von 74 Jahren von einer Straßenbahn erfasst und unerkannt ins Armenhospital gebracht wo er nach 3 Tagen verstirbt.
Weiter...
St. Anton am Arlberg Weitere Infos