Hihawai Logo - Link zur Startseite
Diese Webseite verwendet zu Analysezwecken Cookies. Weitere Informationen und/oder Abschalten hier..

Radfahren auf Lanzarote

Lanzarote für Mountainbiker und Rennradler

Bizarre Lavalandschaften, üppige Vegetation und wilde Atlantikstrände: Auf Lanzarote verbinden Mountainbiker und Rennradler Fahrvergnügen mit Naturgenuss. Die Routen erstrecken sich über die gesamte Insel und reichen von der gut ausgebauten Anfängerstrecke entlang der Küste bis zum anspruchsvollen Ironman-Bergtrail. Dabei passieren die Sportler grüne Lagunen, Felsformationen und Vulkanhöhlen. Zahlreiche Hotels bieten umfassende Radsportpakete sowie geführte Ausfahrten an.
Radfahrer auf Lanzarote bei Yaiza
Weitere BilderBikertreff in Famara: El Chiringuito
Bikertreff in Famara: El Chiringuito Bildrechte: in Reisefotografie
Montanas del Fuego
Montanas del Fuego Bildrechte: in Reisefotografie

Mountainbikern steht ein insgesamt 385 Kilometer langes Wegenetz auf Lanzarote bereit – von sandigen Küsten- bis hin zu bergigen Singletrails ist alles dabei. Die gut 52 Kilometer lange Vulkanroute zum Beispiel führt Hobby-Biker durch den flachen Inselsüden. Vom Ferienort Playa Blanca verläuft ein Weg in nordwestlicher Richtung bis zu den Salinas de Janubio, größte, heute noch funktionstüchtige Salzgewinnungsanlage der Kanaren. Weiter geht’s zur zerklüfteten Lavaküste von Los Hervideros: Durch das anbrandende Meer sind die Gesteinsformationen grottenartig ausgehöhlt, immer wieder schießen meterhohe Wasserfontänen durch die Felsspalten empor. Landschaftlich ebenso reizvoll ist die Bucht von El Golfo, die Radsportler wenig später erreichen: Tiefschwarzer Lavasand steht im Kontrast zum leuchtend grünen Lagunensee. Der letzte Abschnitt führt landeinwärts über Yaiza zurück zum Ausgangsort.

Ambitionierte Rennradler erproben die 180 Kilometer lange Ironman-Strecke der alljährlichen Triathlon-Veranstaltung – entweder in Etappen oder an einem Stück. Von Puerto del Carmen an der Ostküste verläuft die Runde flach bis nach El Golfo im Westen. Auf der bergigen Route durch den Nationalpark Timanfaya entdecken Sportler bizarre Lavaformationen und steil aufragende Vulkankegel. Es folgen die Küstenorte La Santa und Caleta de Famara, ehe kurz nach Teguise die Auffahrt zum Famara-Massiv bevorsteht. In Serpentinen steigt die Straße bis 577 Meter empor. Die Abfahrt in Richtung Haría mit ihren Haarnadelkurven ist nicht zu unterschätzen. Nach einem weiteren Anstieg erwartet Aktive die Aussicht vom Mirador del Río auf die Insel La Graciosa. Über Arrieta geht es zurück nach Teguise. Die letzte Etappe führt durch das Weinbaugebiet La Geria: Tausende kleine Mulden durchziehen die schwarze Vulkanasche, jede besetzt mit einer Weinrebe. Nach 15 Kilometern gelangen die Athleten wieder nach Puerto del Carmen.

www.esdlanzarote.com, Website der Initiative „Lanzarote – European Sports Destination“, hält Routenpläne, verschiedene Tages- bzw. Halbtagestouren sowie GPS-Tracks zum Gratis-Download bereit. Radsportpakete mit Übernachtung, Kartenmaterial, Leihfahrrädern, geführten Touren und meist auch Mechaniker-Service haben zahlreiche Sporthotels auf Lanzarote im Programm. Häufig ist die Vulkaninsel Austragungsort anspruchsvoller Rad-Events, der nächste Ironman Lanzarote beispielsweise findet am 23. Mai 2015 statt.

Links

Reisenews von Turismo Lanzarote c/o AHM PR, bei Hihawai.com veröffentlicht am 2015-02-02T10:02
Letzte Änderung: 02.02.2015 um 10:24 Uhr
Copyright: ARR - Link:

Lanzarote, Radfahren, Mountainbike, Rennrad,

[ Zurück ]

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Haie zum Liebhaben: Die besten Tauchspots vor Lanzarote

Museo Atlántico by CACT Lanzarote/Jason deCaires Taylor via AHM
Museo Atlántico Bildrechte: in Reisefotografie

Oberhalb des Meeresspiegels gilt die Vulkaninsel Lanzarote als schroffe Schönheit der Kanaren. Das setzt sich unter Wasser fort: wo erkaltete Lava und der atlantische Ozean eine unwirkliche Landschaft geformt haben, tummeln sich selten gewordene Meeresbewohner wie Zackenbarsche, Stachelrochen oder Engelhaie.


Weiter...

Provence - Côte d'Azur News 2/2019

Unterwasserpfad am französichen Mittelmeer by  Var Tourisme, Nicolas Barraqué
Unterwasserpfad am französichen Mittelmeer Bildrechte: in Reisefotografie

Ob auf dem Wasser oder darunter. Mit dem Drahtesel auf gemütlichen Wegen oder mit dem Mountainbike über Stock und Stein: Das Sport- und Spaßangebot im Var wie im Vaucluse ist vielfältig. Da sich alles rasch entwickelt, ebben die Neuigkeiten auch nicht ab! Die Provence - Côte d’Azur News 2019 – Nr. 2/2019


Weiter...

Karneval auf Lanzarote

Wahl zur Karnevalskönigin Lanzarotes by Turismo Lanzarote
Wahl zur Karnevalskönigin Lanzarotes Bildrechte: in Reisefotografie

Von tanzenden Teufeln und brennenden Sardinen. Der Karneval gilt als wichtigstes Ereignis in Lanzarotes Veranstaltungskalender. Schon Monate vorher bereiten sich Lanzarotes Bewohner auf den Karneval vor – dementsprechend ausgelassen wird er begangen. Gefeiert wird auf der gesamten Kanareninsel, am größten und lautesten allerdings in Arrecife.


Weiter...

Mit dem Dromedar in Lanzarote's Feuerberge

Mit dem Dromedar durch den Nationalpark by Hihawai
Mit dem Dromedar durch den Nationalpark Bildrechte: in Reisefotografie
Süden: Montanas del Fuego, Parque National de Timanfaya
Erst mal einen Überblick über die Kraterlandschaft verschaffen – und wo geht das besser, als auf dem Rücken eines Dromedars. Vielleicht sollte ich darauf hinweisen, dass einige der Dromedare sehr anschmiegsam sind (schlabber...) und man sich gut festhalten sollte (Muskelkater nicht ausgeschlossen...).
Weiter...

Faszinierendes Famara: Der längste Strand Lanzarotes lockt Surfer und Erholungssuchende

Fotografieren Kite Famara by Hihawai
Fotografieren Kite Famara Bildrechte: in Reisefotografie
Wer am Strand von Famara entlang spaziert, bekommt einen Eindruck von den imposanten Naturgewalten: Der Wind weht um die Ohren, zur Linken tost das Meer, zur Rechten erheben sich die Felsen des Famara-Massivs. Mit sechs Kilometern ist der Strand im Nordwesten Lanzarotes der längste der Insel – und immer noch ein Geheimtipp bei Surfern und Ruhesuchenden. Im Fischerort La Caleta lassen sich Urlauber von der gelassenen Atmosphäre treiben.
Weiter...

Lanzarote - Viel mehr als Meer: Ein Blick hinter die Kulissen der Vulkaninsel

Einzigartig: Die Feuerberge by Hihawai
Einzigartig: Die Feuerberge Bildrechte: in Reisefotografie
Lanzarote-Liebhaber schwören auf den schroffen Charme der Vulkaninsel mit ihren zerklüfteten Küsten und den berühmten dunkelsandigen Stränden. Dabei ist die „schwarze Perle“, wie die Kanareninsel häufig genannt wird, viel facettenreicher. Sportlern bieten sich Aktivitäten zu Lande und zu Wasser. Und wen die Landschaft nicht zu kreativer Betätigung inspiriert, der lässt sich von César Manriques Werk die Verbindung von Kunst und Natur näherbringen. Auch Mondlandschaft und Weinanbau sind auf Lanzarote kein Widerspruch.
Weiter...

Über Stock und Stein

Straße zum Teide by Jens Steckert
Straße zum Teide Bildrechte: in Reisefotografie
Einen umfassendsten Eindruck von Urlaubsort oder -land erhält man erst bei einer Rundreise. Viele unternehmen diese mit dem Bus oder Mietwagen, einige auch mit dem Schiff. Die aktivste Variante ist aber das Fahrrad. Zahlreiche Veranstalter haben sich auf diese Reiseart spezialisiert, sodass vorab festgelegte Touren oder ganze Urlaube gebucht werden können. Eine individuelle Planung ist dagegen auch möglich.
Weiter...

Weißer Sand und blaue Weite: Strand-Geheimtipps auf Lanzarote

Fuerteventura vom Playa Grande aus by Hihawai
Fuerteventura vom Playa Grande aus Bildrechte: in Reisefotografie
Die Kanaren-Insel Lanzarote ist mit einem hartnäckigen Klischee behaftet: Viele glauben, auf dem Vulkan-Eiland gäbe es ausschließlich schwarze Strände. Einige bestehen tatsächlich aus fein gemahlener Lava, die sich wie ein Kunstwerk zwischen steile Felsen und sanfte Wellen schmiegt. Zum Baden aber finden Urlauber vor Ort auch eine große Vielfalt an Küstenabschnitten mit weißem Sand und hellen Kieseln. Sie bringen das Blau des Atlantiks so richtig zum Leuchten – fast wie in der Karibik. Feriengäste haben die Wahl zwischen kilometerlangen Playas, aber auch ganz ursprünglichen Buchten.
Weiter...
Playa Blanca Weitere Infos