Hihawai Logo - Link zur Startseite
Diese Webseite verwendet zu Marketingzwecken Cookies. Weitere Informationen.

Der Dombau zu Köln

Die Geschichte des Kölner Doms

Der Dom ist das bekannteste Bauwerk der Stadt Köln. Sein offizieller Name: Hohe Domkirche St. Peter und Maria.
Nach dem Ulmer Münster ist er die zweithöchste Kirche in Deutschland. Trotzdem zieht er eine Menge mehr Touristen an als das Ulmer Münster. Jeden Tag zieht eine ganze Kleinstadt (durchschnittlich 20,000 Menschen) zum Kölner Dom, um ihn zu sehen, sich davor fotografieren zu lassen und zu staunen. Grund genug, sich ein wenig mehr mit diesem Bauwerk zu beschäftigen.
Kölner Hohenzollernbrücke mit Dom in der Blauen Stunde.
Weitere BilderDer Kölner Dom
Der Kölner Dom Bildrechte: in Reisefotografie
Südseite Kölner Dom
Südseite Kölner Dom Bildrechte: in Reisefotografie

Das kann man sich heute gar nicht mehr vorstellen: Ein Mann bringt ein paar Knochen in eine Stadt, sagt, die sind von ein paar berühmten Leuten, die schon vor 1200 Jahren gestorben sind. Die Knochen werden in einer Halle ausgestellt und schon kommen so viele Menschen herbei, dass diese Halle zu klein wird.

So geschehen 1164 in Köln, als der Erzbischof die Reliquien der heiligen 3 Könige nach Köln brachte, und im alten Dom ausstellte.

So wurde dann im August 1248 mit dem Bau des Kölner Domes begonnen. Dombaumeister Gerhard zog den Bau in damals wie heute atemberaubender Geschwindigkeit hoch. Schon 1322 konnte der Chor geweiht werden.

Weil die Kölner aber ihren Erzbischof verjagt hatten, verzögerte sich der Bau immer mehr und wurde 1528 ganz eingestellt. 300 Jahre lang bestimmte die Silhouette des unfertigen Kölner Doms mit einem Baukran auf dem Südturm das Bild von Köln - etwas so wie heute die Baustelle der Sagrada Familia in Barcelona.

Erst zu Anfang des 19. Jahrhunderts fand man die Pläne von Meister Gerhard wieder. Die Nationalbewegung entdeckte den unvollendeten Kölner Dom als Symbol der deutschen Einheit. So brachte man König Friedrich Wilhelm den IV. von Preußen dazu, sich persönlich und finanziell für den Dombau zu engagieren. 1482 legte er den Grundstein für den Weiterbau des Doms.

Man hielt sich zwar getreu an die Pläne Meister Gerhards, so dass Kunsthistoriker den Dom als einmalige Harmonisierung sämtlicher Bau- und Schmuckelemente der mittelalterlich-gotischen Architektur sehen, setzte aber für die damalige Zeit moderne Techniken ein. So wurde zum Beispiel ein Dachstuhl aus Eisen eingesetzt. Eine Technik, die wesentlich dazu beitrug, dass wir den Dom noch heute bewundern und bestaunen können: Als der Dom während des 2ten Weltkriegs von mehreren Bombentreffern erschüttert wurde, stürzte der Dachstuhl nicht ein.

Heute ist der Kölner Dom nach dieser langen und wechselhaften Bauphase Weltkulturerbe der UNESCO. Als weit sichtbares Monument bestimmt er in einzigartiger Weise das Bild der Stadt. Hoffen wir dass das so bleibt, denn verschieden Bauvorhaben auf der gegenüberliegenden Rheinseite könnten dies bald verhindern.

Anmerkung/en der Redaktion:

Einen einzigartigen Einblick, wie es wohl in der ersten Bauphase des Doms zu Meister Gerhards Zeiten zuging, liefert der Roman: Tod und Teufel von Frank Schätzing.

Mittlerweile hat die Stadt Köln die Bauvorhaben aufgegeben, so dass der Kölner Dom nicht mehr auf der roten Liste der UNESCO steht.

Mehr zu Köln

Ähnliche Artikel

Artikel von Hihawai, bei Hihawai.com veröffentlicht am 2006-05-31T10:26
Letzte Änderung: 28.10.2014 um 09:32 Uhr

Kölner Dom, Dom, Köln, Kirche, Kathedrale, Dombau, Sehenswürdigkeit, Besuchermagnet, heilige 3 Könige,

[ Zurück ]

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

6. Etappen zu den architektonischen Sehenswürdigkeiten Palmas

Palmas Altstadt by Hotel Tres
Palmas Altstadt Bildrechte: in Reisefotografie

900 Jahre an einem Tag: Architektonischer Rundgang vom Petit Palace Hotel Tres durch Palma/Mallorca. Arabische Bäder und mittelalterliche Kirchen, Rokoko-Paläste und Jugendstilgebäude, dazu das moderne Museum Es Baluard, eingebettet in Palmas historische Stadtmauer: Bei einer Zeitreise durch die steinerne Vergangenheit der Balearen-Hauptstadt erleben Gäste des Petit Palace Hotel Tres 900 Jahre mallorquinische Baukunst-Geschichte zu Fuß auf eigene Faust


Weiter...

Qatar Airways bringt A350-1000 nach Frankfurt

Der neue Airbus A350-1000 der Qatar Airways auf dem Flug von Frankfurt nach Doha by Qatar Airways c/o ITMS
Der neue Airbus A350-1000 der Qatar Airways auf dem Flug von Frankfurt nach Doha Bildrechte: in Reisefotografie

Airline weitet Service auf dem deutschen Markt aus. Qatar Airways setzt ab sofort ihren A350-1000 auf der Route Frankfurt-Doha ein. Damit baut die Airline ihren Service auf dieser Strecke weiter aus, um den Anforderungen der Reisenden gerecht zu werden. Der A350-1000, ausgestattet mit der Qsuite, hat mit Frankfurt nun auch Deutschland erreicht.


Weiter...

Sagrada Familia - Die wohl schönste Baustelle der Welt

Die wohl schönste Baustelle der Welt: Sagrada Familia in Barcelona by Majava
Die wohl schönste Baustelle der Welt: Sagrada Familia in Barcelona Bildrechte: in Reisefotografie

In der nördlichen Altstadt Barcelonas befindet sich die wohl schönste Baustelle der Welt: der Temple Expiatori de la Sagrada Família - kurz Sagrada Familia. Jahr für Jahr stehen Millionen von Besuchern vor der Passionsfassade an, mehr als vor dem Prado oder der Alhambra, um die 1882 nach Plänen von Antoni Gaudi begonnene Kirche zu besichtigen. Jahr für Jahr werden es mehr Besucher. Mehr als die Sagrada Familia fassen kann. Längst werden die Ticketschalter nicht mehr mit den Besucheranstürmen fertig: Tickets müssen vorher über das Internet gebucht werden, sonst läuft man Gefahr, nicht hereingelassen zu werden. Wo auch sonst auf der Welt kann man so ein einzigartiges Schauspiel live besichtigen? Doch bald hat auch das ein Ende und Barcelona wird um eine Attraktion ärmer sein.


Weiter...

Erlebnisreiche Tage mit dem Kinderstadtführer Saarbrücken

Sankt Arnual vom Halberg aus by Hihawai
Sankt Arnual vom Halberg aus Bildrechte: in Reisefotografie
"Mama, mir tun die Füße weh…“ „Oh nein, nicht noch eine Kirche!" Mit der ganzen Familie auf Städtetour in Saarbrücken? Das passt für viele nicht unbedingt zusammen – dabei kann es jede Menge Spaß machen, wenn man sich im Vorfeld ein paar Gedanken rund um die Gestaltung der Erkundungstour macht. Ein Kinderstadtführer mit Touren- und Besichtigungsvorschlägen, der für Kinder geschrieben ist und sie so für die Entdeckung Saarbrückens begeistert, scheint uns da eine prima Hilfe.
Weiter...

I survived the road to Hana for the Seven Sacred Pools

Straße nach Hana: Dunkel am hellichten Tag by Hihawai
Straße nach Hana: Dunkel am hellichten Tag Bildrechte: in Reisefotografie

"I survived the Road to Hana" - Ein Spruch, den man nicht gerade selten auf T-Shirts liest, wenn man nach Maui kommt. Hihawai war da und hat sich auf die gefährliche Strecke gewagt. Natürlich - wie die meisten Besucher - mit einem roten Ford Mustang Cabrio. Automatik, versteht sich doch von selbst.


Weiter...

CNN kürt Salzburg zu den schönsten Winterdestinationen der Welt!

Die festlich beleuchtete Stadt Salzburg im Advent by Tourismus Salzburg GmbH
Die festlich beleuchtete Stadt Salzburg im Advent Bildrechte: in Reisefotografie
Was den zweitgrößten US-amerikanischen Nachrichtensender überzeugt hat: Die Salzburger Christkindlmärkte und das berühmte Weihnachtslied „Stille Nacht, heilige Nacht“.
Weiter...

Winter zwischen Benediktinerkloster und Gletscher

Engelberg steht für Schneesicherheit, eine lange Wintersaison und das abwechslungsreiche Ski- und Freeride-Gebiet by Engelberg-Titlis c/o Angelika Hermann-Meier PR
Engelberg steht für Schneesicherheit, eine lange Wintersaison und das abwechslungsreiche Ski- und Freeride-Gebiet Bildrechte: in Reisefotografie
82 Kilometer Piste, 24 Lifte und Bergbahnen, Schneesicherheit von Oktober bis Mai, ein abwechslungsreiches Ski- und Freeride-Gebiet, eingebettet in eine imposante Bergwelt. Das sind nur einige der Fakten zu Engelberg-Titlis im Winter. Als größtes Skigebiet der Zentralschweiz bietet das Klosterdorf Abfahrten für Profis wie Anfänger und zusätzlich viele Attraktionen abseits der Piste. Der Saisonstart richtet sich ganz flexibel nach dem eintreffenden Schnee.
Weiter...

Samhain im Kulturpark Bliesbruck-Reinheim

Samhain Fackelzug vor dem Haupttor der römischen Siedlung by Hihawai
Samhain Fackelzug vor dem Haupttor der römischen Siedlung Bildrechte: in Reisefotografie
wenn in der Nacht zum 1. November Monster, Hexen und Zauberer durch die Straßen ziehen, grauenhafte Fratzen in Kürbisform in den Fenstern stehen, dann ist wieder Halloween. Im Kulturpark Bliesbruck-Reinheim geht man noch weiter zurück: das keltische Neujahrsfest, das Samhain Fest steht an.
Weiter...
Koeln Weitere Infos