Hihawai Logo - Link zur Startseite
Diese Webseite verwendet zu Analysezwecken Cookies. Weitere Informationen und/oder Abschalten hier..

Ausflug Cap de Formentor

Mallorca - Traumstraße MA-2210 Cap de Formentor

Was auf Maui die Straße nach Hana, ist auf Mallorca ein Ausflug auf der MA-2210 zum Cap de Formentor. Start der kurvenreichen Strecke ist "Port de Pollenca".
Das Cap Formentor
Weitere BilderIn der Nähe vom Cap Formentor
In der Nähe vom Cap Formentor Bildrechte: in Reisefotografie
Tunnel auf der MA-2210 Cap Formentor
Tunnel auf der MA-2210 Cap Formentor Bildrechte: in Reisefotografie

Schon nach wenigen Kilometern erreicht man den ersten Aussichtspunkt: Der "Mirador Es Colomer". Steigt man hier aus, hat man erst einmal einen schönen Ausblick zurück auf die Bucht von Pollenca. Erklimmt man jedoch die Treppenstufen hoch zum Bergrücken, stockt einem der Atem.

Wild und steil erstreckt sich die Felsenküste in beide Richtungen. An einigen Stellen traut man sich kaum, seinen Kopf über die Brüstung zu strecken, um einen Blick auf das 200 Meter tiefer liegende Meer zu erhaschen. So klettert man von einer Terrasse zur nächsten und bleibt unwillkürlich immer wieder stehen - so unterschiedlich sind die Eindrücke von den unterschiedlichen Standorten. Dabei sind es doch bloß immer wieder Steine, Meer und Himmel.

Weiter geht die Fahrt durch Kiefernwälder, was wahrscheinlich ein wenig langweilig wäre, wenn da nicht die vielen Kurven und unübersichtlichen Stellen wären.

Formentor selbst ist eigentlich nur ein gebührenpflichtiger Parkplatz, ein wunderschöner Strand und ein traditionsreiches First Class Hotel. Im Barcelo Formentor waren Churchill, Chaplin und viele andere VIP's zu Gast. Das ist allerdings wieder eine Paralelle zu Hana auf Maui. Auch dort liegt eines der besten und renommiertesten Hotels - versteckt in so einem abgelegenen Winkel.

Wieder geht es in die Berge hinein. Die Wälder verschwinden und bald taucht ein rießiger Felsen mitten auf der Straße auf. Der Fels heißt "Fumat" und der Tunnel der da hindurchführt, würde bei einem ADAC Tunnelsicherheitstest mit ziemlicher Sicherheit in keiner einzigen Kategorie auch nur einen einzigen Punkt erreichen. Beim Überlegen, ob man da wirklich durchfahren soll, lohnt ein Blick von der Klippe: Die Bucht "Cala Figuera" (nicht mit dem gleichnamigen Ort verwechseln) gehört zu den malerischsten der Insel.

Am Ende dann der Leuchtturm. Bei gutem Wetter kann man bis nach Menorca sehen. Man kann auch den Fußweg zum Meer runter klettern oder am Kiosk einfach nur eine Erfrischung kaufen.

Auf dem Rückweg sollte man an den Aussichtspunkten anhalten, die man auf dem Hinweg ausgelassen hat. Davon gibt es genug. Die beste Anreisezeit ist vor allem in der Hauptsaison - eher abends, da es dann weniger Verkehr gibt. Da ein Ausflug zum Cap de Formentor ein Muss für die meisten Urlauber ist, kommt es schon mal zu einem richtigen Stau.

Links

Reisebericht von Hihawai, bei Hihawai.com veröffentlicht am 2010-08-01T20:00
Letzte Änderung: 03.04.2014 um 08:54 Uhr

Mallorca, Formentor, Cap de formentor, Fumat, Cala Figuera, MA-2210, Pollenca,

[ Zurück ]

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Die besten Wanderwege in den Pyrenäen und Südwestfrankreich

Wanderung am Massif de Vignemale by David MARRET - Bergführer via Ducasse Schetter PR
Wanderung am Massif de Vignemale Bildrechte: in Reisefotografie

Wenn im Spätsommer die Sonne milder strahlt, kommt die richtige Zeit für Wandertouren. In der Region Occitanie führen zahlreiche Fernwanderwege durch großartige Landstriche mit ursprünglicher Natur. Ob bei einer anspruchsvollen Pyrenäendurchquerung, einer Tour auf den Spuren von Katharern, Tempelrittern und Jakobspilgern oder dem Lauf der Garonne folgend, in Occitanie wird jeder Wandertag auch auf kürzeren Teilstrecken zu einem unvergesslichen Erlebnis.


Weiter...

Ausergewoehnliche Unterkuenfte fuer Abenteurer in den USA

Glamping-Camp Sarika in Utah by Brand USA via Lieb Management
Glamping-Camp Sarika in Utah Bildrechte: in Reisefotografie

Fernweh und Tagträume führen derzeit meist hinaus in die Natur: frische Luft, kleine Fluchten aus dem Alltag und Weite waren selten so wichtig wie jetzt gerade. Orte abseits der Touristenpfade und besondere Unterkünfte liegen im Trend. Dieses Jahr und 2021 eröffnen viele neue Unterkünfte in den Vereinigten Staaten, die Bucketlist-Potential haben – von einem Airstream über Baumhäuser bis hin zu unterirdischen „Gully Huts“. Visit The USA empfiehlt acht besondere Unterkünfte als Inspiration für Reiseträume


Weiter...

Zwischen Wein und Wald: Der Spätsommer in der Pfalz

Südpfalz - Radeln zwischen Streuobstwiesen by Südpfalz c/o pirroth
Südpfalz - Radeln zwischen Streuobstwiesen Bildrechte: in Reisefotografie

Als Gemüsegarten Deutschlands bietet die Südpfalz eine Fülle an regionalen Obst- und essbaren Pflanzensorten. Jährlich wird ein regionales Produkt in den Fokus gestellt. Bis zum 13. September 2020 dreht sich alles um Quetsche und die Mirabelle. Danach geht es zur Wanderwoche in den Pfälzerwald.


Weiter...

Am wilden Fluss nach Bayern: Der Lech

Der Lech ist einer der letzten Wildflüsse Europas by Verein Lechweg/Gerhard Eisenschink via AHM
Der Lech ist einer der letzten Wildflüsse Europas Bildrechte: in Reisefotografie

Der Lech, einer der letzten Wildflüsse Europas entspringt in Tirol und mündet nach 256 Kilometer in die Donau. Daneben der Lechweg, eine Weitwanderroute mit einem breiten Angebot an kulinarischen Stationen und vielen wohltuenden Entspannungsmomenten.


Weiter...

5 Tipps für ein Wochenende in Nürnberg

Burg Nürnberg 03 by DALIBRI
Burg Nürnberg 03 Bildrechte: in Reisefotografie

Nürnberg ist im Winter wie im Sommer ein tolles Reiseziel für einen Wochenendtrip. Dies gilt sowohl für Alleinreisende, sowie Paare oder Familien. Denn nach München ist die Frankenmetropole Nürnberg mit seiner halben Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt in Bayern und auf der Liste der größten Städte Deutschlands die Nummer 14, direkt hinter Hannover. Neben der reizvollen Altstadt mit ihrem Shopping- und Ausgehangebot bietet Nürnberg einen weiteren Reisegrund - gerade für Kulturreisende: Nürnberg bietet die höchste Anzahl von Museen pro Einwohnern unter den größten Städten Deutschlands. Für ein spannendes Wochenende in Nürnberg haben wir fünf Tipps für euch zusammengestellt.

 


Weiter...

Magische Urlaubsmomente im Berchtesgadener Land

Kurgarten Bad Reichenhall im Lichtermeer by Berchtesgadener Land Tourismus c/o Kunz PR
Kurgarten Bad Reichenhall im Lichtermeer Bildrechte: in Reisefotografie

Der Sommer im Berchtesgadener Land wird magisch: Bad Reichenhall lädt zu bunten, musikalischen Open-Air-Sommernachtsträumen mit 7000 Kerzen und dem brennenden Thumsee ein. Am nächsten Tag geht es hoch hinein in die magische Bergwelt des Jenner. Hier hat man die beste Aussicht auf Watzmann und Königssee. Die frisch eröffnete Jennerbahn macht es möglich.


Weiter...

Savoy Palace Madeira – Neues 5 Sterne Hotel küpft an die Geschichte an

Dachpool den Savoy Palace Madeira by Savoy Hotels via LMG Management
Dachpool den Savoy Palace Madeira Bildrechte: in Reisefotografie

Luxuriöse Ausstattung, hervorragende Kulinarik, eines der größten und luxuriösesten Spas in Europa, kunstvolle Architektur mit Hommage an die Insel und beeindruckende Aussichten: Das neue Fünf-Sterne-Hotel Savoy Palace in Funchal knüpft an den Ruhm des vor rund 10 Jahren geschlossenen Savoy Hotels an und setzt neue Maßstäbe in der Hotellerie der Blumeninsel Madeira.


Weiter...

Travelnews November 2018: Der Insider Tipp des Monats, Festivals und Südafrika mit den neuen Wander-/Busrouten auf eigene Faust entdecken.

Afropunk Festival Johannesburg by RYAN PURCELL c/o South African Tourism
Afropunk Festival Johannesburg Bildrechte: in Reisefotografie

Im November erreichen uns fantastische News aus Südafrika: Selbstfahrer können die Touristenzentren Kapstadts auf eigene Faust erreichen und entdecken. Dazu hat Kapstadts Busunternehmen MyCiti Bus sein Liniennetz vereinfacht und ausgebaut. Der “Waterval Trail”, der an den berühmten Bourke’s Luck Potholes startet, führt drei Tage durch den eindrucksvollen Blyde River Canyon. Zahlreiche Festivals locken die Touristen von der Nordhalbkugel in den Südafrikanischen Sommer. Und wer nicht darauf verzichten kann: Es gibt sogar einen Skiort mit bestens präpariertem Schnee.


Weiter...
Formentor Weitere Infos