Hihawai Logo - Link zur Startseite
Diese Webseite verwendet zu Analysezwecken Cookies. Weitere Informationen und/oder Abschalten hier..

TravelMag - Reisemagazin Italien Seite 1

Italien

Artikel 1 bis 40
   go go go Weiter

Hotel Hohenwart, SĂŒdtirol – Wo der „Pfeffer“ gebraut wird

 by
Bildrechte: in Reisefotografie

Malerische Berge, blühende Apfelhaine und endlose Rebgärten: Das Meraner Land ist Apfel– und Weinland – zumindest in der Wahrnehmung der meisten Urlauber. Dass die Südtiroler auch Bier können, beweist indes ein engagierter Brauer in Lana, der in der Hausbrauerei Pfefferlechner nicht nur das Beste aus Hopfen und heimischem Malz herausholt, sondern das auch noch gerne vor Publikum tut.


Weiter...

Ferragosto in Italien – Wenn die StĂ€dte leer und die StrĂ€nde voll werden

 by
Bildrechte: in Reisefotografie

Italien ist bei den Deutschen unter den TOP drei der beliebtesten Urlaubsziele: Alleine im letzten Jahr reisten rund sechseinhalb Millionen nach Bella Italia. Doch spätestens, wenn der 15. August – der sogenannte Ferragosto – näher rückt, strömen auch die Italiener in Scharen an die Strände und in die kühleren Bergregionen der "Stiefelrepublik". Der 15. August gilt in Italien als der heißeste Tag des Jahres und ist ein besonderer Feiertag, der den "Wendepunkt" im Sommer anzeigt. Um diesen Tag herum planen die Italiener ihren Jahresurlaub, den sie meistens im eigenen Land verbringen. Während die großen Städte im Inland wie leer gefegt sind, spielt sich das Leben mit zahlreichen Events und Veranstaltungen auf dem Land ab. Was es in der Hochsaison rund um den Ferragosto zu beachten – aber auch zu entdecken – gibt, weiß Birgit Dreyer, die Reiseexpertin der ERV (Europäischen Reiseversicherung).


Weiter...

Sportlich und sĂŒĂŸ zugleich: Vareses Dolce Vita

Park Palazzo Estense in Varese by Camera di Commercio di Varese
Park Palazzo Estense in Varese Bildrechte: in Reisefotografie

Neben Sportlern aus aller Welt zieht es auch internationale Naschkatzen in die italienische Provinz – Köstlichkeiten wie den Brutti e Buoni di Gavirate sei Dank. Varese, die norditalienische Provinz im Westen der Lombardei, ist ohne Frage sportlich. Wer aus purer Leidenschaft oder auf professioneller Ebene mit dem Rad fahren, rudern oder reiten möchte, ist hier ebenso gut aufgehoben wie Wanderer, Golfer oder Gleitschirmflieger. So weit, so gut. Getreu dem Motto „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“ ist Varese allerdings nicht nur ein Ort der körperlichen Ertüchtigung und physischen Anstrengung, sondern auch ein Paradies für süße Leckermäuler.


Weiter...

Wenn der Schneeschuh ruft

 by
Bildrechte: in Reisefotografie

Alles Gute kommt irgendwann wieder zurück. Siehe VW Käfer, Filterkaffee – und Schneeschuhe. Gegen dieses clevere Fortbewegungsmittel im tiefen Schnee ist Ötzi ein echter Frischling. Vor einigen Jahren wurde nämlich in Südtirol ein Schneeschuh ausgegraben, der noch 500 Jahre älter als Mann im Eis ist. 4.000 Jahre später erlebt der Schneeschuh als Hightech–Sportgerät gerade eine regelrechte Renaissance.


Weiter...

Advent in den Alpen

Weihnachtsmarkt in Aosta by Foto Enrico Romanzi c/o Maggioni TM
Weihnachtsmarkt in Aosta Bildrechte: in Reisefotografie

Im norditalienischen Aostatal verkürzen zahlreiche Adventsmärkte das Warten auf Weihnachten. Das Aostatal – Italiens kleinste Region an der Grenze zu Frankreich und der Schweiz – bereitet sich mit einer Vielzahl von Adventsmärkten und einem reizvollen Kulturprogramm auf die bevorstehenden Weihnachtstage vor. In den meisten kleineren Orten währt das bunte Treiben nicht länger als ein bis zwei Tage. Anders in Aosta–Stadt: Dort hat der „Marché Vert Noël“ bereits am 26. November 2016 begonnen und wird erst gut sechs Wochen später am Sonntag, den 08. Januar 2017, enden. Doch ganz gleich ob die Dauer nun Tage oder Wochen beträgt: Stimmungsvoll ist jede der Veranstaltungen. Und für den ganz besonders alpinen Rahmen sorgen die vier Viertausender, von denen die Region umgeben ist: Der Mont Blanc, das Matterhorn, der Monte Rosa und der Gran Paradiso.


Weiter...

Coole Jungs, heiße Partys und SĂŒdtiroler SternekĂŒche

 by
Bildrechte: in Reisefotografie

Audi FIS Ski World Cup der Herren in Alta Badia/Italien. Der Countdown läuft: Von 17. bis 19. Dezember 2016 kämpfen die besten Skifahrer der Welt beim Audi FIS Ski World Cup der Herren in Alta Badia/Südtirol in gleich zwei Rennen um jede Hundertstelsekunde. Neben dem traditionellen Einzelbewerb untertags im Riesenslalom am 18. Dezember dürfen Zuschauer ihre Idole einen Tag später beim Parallel–Riesenslalom unter Flutlicht anfeuern. Ab 18 Uhr warten Marcel Hirscher, Felix Neureuther & Co. im Starthäuschen auf ihr „Go“. Während die berüchtigte „Gran Risa“ für die Athleten reserviert ist, haben Gäste auf allen anderen Pisten der Dolomiten–Skiregion Alta Badia genügend Platz zum Carven – Ski– und Materialtests inklusive. In den Ortschaften La Villa und Corvara ist übers gesamte Wochenende ein Rahmenprogramm geboten, von Weltcup–Partys bis zu Südtiroler Sterne–Menüs.


Weiter...

Noch einmal Sonne tanken – an Comer See, Luganer See und Lago Maggiore

Ausblick Grand Hotel Imperiale: Comer See by Hihawai
Ausblick Grand Hotel Imperiale: Comer See Bildrechte: in Reisefotografie
Ja, der Herbst hat angefangen und der Winter ist nicht mehr weit: Morgens und Abends ist es schon eiskalt, und tagsĂŒber wird es auch nicht richtig warm. So haben wir beschlossen, noch einmal Sonne zu tanken; nicht weit weg. Und nur fĂŒr ein Wochenende. Da ist das Gebiet an Comer See, Luganer See und Lago Maggiore genau das Richtige.
Weiter...

Waale im Vinschgau: Wege durch jahrhundertealte Kulturlandschaft

Waaler bei der Arbeit by Vinschgau Marketing/Frieder Blickle c/o AHM PR
Waaler bei der Arbeit Bildrechte: in Reisefotografie
Waale – so heißen die kĂŒnstlich angelegten WasserlĂ€ufe, die den Vinschgau wie Lebensadern durchziehen und SĂŒdtirols Westen charakterisieren wie kaum ein anderes Kulturdenkmal. Seit 900 Jahren sorgen die historischen KanĂ€le in der niederschlagsarmen Alpenregion fĂŒr fruchtbare Wiesen und Felder. Auf knapp zwei Dutzend Wegen folgen Wanderer dem Kurs des weit verzweigten Netzes und können es dank geringer Steigungen zu jeder Jahreszeit entdecken. Besonders reizvoll aber ist eine Waalweg–Tour im FrĂŒhling, wenn die Schneeschmelze von den Gletschern strömt und in die Waale geleitet wird.
Weiter...

Forio d' Ischia – wo Tennesee Williams, Truman Capote und Igor Strawinski Urlaub machten

 by
Bildrechte: in Reisefotografie
Einige Urlaubsziele preisen sich damit an, dass es sich um "gewachsene Dörfer" handelt. Und das nur, weil vor 20 Jahren an dieser Stelle 2 Fischerhütten standen. Forio Ischia kann über so etwas nur lachen: Gegründet wurde Forio schon von den Griechen; Forio war Schauplatz des Friedensvertrages von Lepidus, Marc Anton und Oktavian; Im Mittelalter organisierte man von hier die Inselverteidigung, indem man auf jede Klippe einen Wachturm stellte. Ab den 50er Jahren avancierte Forio zum kulturellen Zentrum der Insel. Es galt als Quelle der Inspiration.

Weiter...

Eine Besteigung des Monte Epomeo bietet fantastische Panoramablicke auf die Insel Ischia und den Golf von Neapel

Monte Epomeo (788 M) by Hihawai
Monte Epomeo (788 M) Bildrechte: in Reisefotografie
Eine Besteigung des Monte Epomeo bietet fantastische Panoramablicke auf die Insel Ischia, das Tyrrhenische Meer, den Golf von Neapel und die AmalfikĂŒste. Unter dem Gipfel gibt es die Überreste eines kleinen Klosters zu besichtigen und fĂŒr das leibliche Wohl sorgt ein ausgezeichnetes Gipfelrestaurant. Die Besteigung der 780 Höhenmeter kann man ĂŒber verschiedene Touren angehen. Je nach Startpunkt dauert die Besteigung des Epomeo Gipfels zwischen 30 Minuten und 4 Stunden.
Weiter...

Die Geschichte des Trevi Brunnens

Nachts am Trevi Brunnen by Wjh31
Nachts am Trevi Brunnen Bildrechte: in Reisefotografie
Der Trevi Brunnen ist Publikumsmagnet in Rom. SpĂ€testes seit Anita Eckberg in das sĂŒĂŸe Leben (La Dolce Vita) hier badete. Die Geschichte des berĂŒhmten Brunnens reicht aber weit zurĂŒck. Bis in das Altertum, zur Zeit Kleopatras, muss man gehen, um die UrsprĂŒnge des Trevi Brunnens zu erkunden.
Weiter...

JW Marriott ab MÀrz 2015 mit luxuriösem Privatinselresort in Venedig

Dachterrasse des JW Marriott Venice Resort & Spa by Marriott International c/o ULPR
Dachterrasse des JW Marriott Venice Resort & Spa Bildrechte: in Reisefotografie
Doppelpremiere fĂŒr Marriott: Die Luxusmarke von Marriott International Inc. (NASDAQ: MAR) eröffnet im MĂ€rz 2015 mit dem JW Marriott Venice Resort & Spa nicht nur sein erstes Haus in Italien, sondern ist damit auch erstmals mit einem Resort in Europa vertreten. Die 266 Zimmer große Anlage entstand in Zusammenarbeit mit dem renommierten ArchitekturbĂŒro Matteo Thun & Partner auf der Privatinsel „Isola delle Rose“ in der Lagune von Venedig mit atemberaubendem Blick auf „La Serenissima“ und den Markusplatz. Die Zimmerpreise beginnen ab 395 pro Nacht inklusive FrĂŒhstĂŒck.
Weiter...

Von SpĂ€therbst bis Weihnachten ist Kaki – Zeit in Meran

Hotel Therme Meran - Sonniger Pool im Winter by Hotel Therme Meran c/o NeoComm
Hotel Therme Meran – Sonniger Pool im Winter Bildrechte: in Reisefotografie
Von SpĂ€therbst bis Weihnachten leuchten die kugelrunden Kakis von ihren entlaubten schwarzen BĂ€umen wie Laternen herunter. Sie bereichern das herbstliche Stadtbild Merans und die Speisekarten. Gesund sind sie dazu. Über die Kaki – Saison, Herkunft und Verwendung der FrĂŒchte berichtet das Vier Sterne Hotel Therme Meran. Passend dazu die Reiseangebote des von Stardesigner Matteo Thun eingerichteten Hotels direkt am Kurpark.
Weiter...

Das Skigebiet im SĂŒdtiroler Eggental setzt auf konsequenten und nachhaltigen Ausbau

Das Carezza Skigebiet by Carezza Ski, Laurin Moser c/o Kunz & Partner
Das Carezza Skigebiet Bildrechte: in Reisefotografie
Wo der „Vater der Schneekanonen“ zu Hause ist, geht die weiße Pracht nie aus und die Innovationen erfolgen im Einklang mit dem Unesco–Welterbe der Dolomiten.
Weiter...

Mehr als 100 Hotels am Lago Maggiore tragen das GĂŒtesiegel „OspitalitĂ  Italiana“

 by
Bildrechte: in Reisefotografie
Die Anzahl der ausgezeichneten Beherbergungsbetriebe an den beiden oberitalienischen Seen Lago Maggiore und Lago d’Orta ist seit mehreren Jahren bestĂ€ndig hoch. Insgesamt 115 Hotels der drei zu der Urlaubsdestination zĂ€hlenden Provinzen Verbano–Cusio–Ossola, Novara und Varese sind derzeit TrĂ€ger des international anerkannten QualitĂ€tsgĂŒtesiegels „OspitalitĂ  Italiana“. Nach umfangreichen Kontrollen und PrĂŒfungen innerhalb der letzten Monate zeichnet sich auch fĂŒr das Jahr 2015 eine positive Bilanz ab.
Weiter...

300 Sonnentage und immer eine frische Brise: WetterphÀnomen Vinschger Wind

 by
Bildrechte: in Reisefotografie
Karge Steppenvegetation, sagenumwobene Felsen, schiefe BĂ€ume – der Vinschger Wind verleiht dem Tal in SĂŒdtirols Westen seine eigene, mystische AtmosphĂ€re. Hervorgerufen wird das wunderliche WetterphĂ€nomen durch die spezielle Insellage des Vinschgau. Über 3.000 Meter hohe BergkĂ€mme schirmen NiederschlĂ€ge aus Nord und SĂŒd weitgehend ab und machen ihn zum trockensten Tal der Zentralalpen. Die extreme West–Ost–Ausrichtung bedingt außerdem die Kanalisierung von warmen Föhnwinden. Kitesurfer und Segler freut’s: Die starke Brise sorgt fĂŒr Top–WassersportverhĂ€ltnisse auf dem Reschensee.
Weiter...

Italiens kleinste Region begeht das 2000. Todesjahr des ersten römischen Kaisers

 by
Bildrechte: in Reisefotografie
Sie wurde im Jahre 25 v. Chr. unter Augustus gegrĂŒndet, hieß anfĂ€nglich Augusta Praetoria Salassorum und verfĂŒgt heute ĂŒber eine der besterhaltenen römischen Stadtanlagen Europas: Die Rede ist von der valdostanischen Hauptstadt Aosta, die im Zentrum der regionalen Feierlichkeiten rund um den 2000. Todestag des ersten römischen Kaisers steht. Mit einer Reihe von Veranstaltungen wird hier zwischen dem 24. Juli und dem 21. Dezember 2014 an den großen Imperator und Feldherrn erinnert und auf die römische Vergangenheit von Stadt und Region eingegangen.
Weiter...

Der Garten – La Mortella – das Paradies im Steinbruch

La Mortella by Hihawai
La Mortella Bildrechte: in Reisefotografie
Wer SteinbrĂŒche besichtigt, will meistens Steine sehen und geologische Formationen bewundern. Nicht so bei dem Park La Mortella. Denn dieser Steinbruch wurde in ein subtropisch verwunschenes Paradies verwandelt. Im Jahre 2004 zum schönsten Garten Italiens gekĂŒrt, gehört der Park La Mortella natĂŒrlich auf die Liste der SehenswĂŒrdigkeiten, die bei einem Ischia Urlaub unbedingt besucht werden mĂŒssen.




Weiter...

Diego Rigotti gewinnt die Vorauswahl der Kochweltmeisterschaften

Sternekoch Diego Rigotti beim Bocuse d Or Italien by Witaly aromi c/o CM COMUNICAZIONE
Sternekoch Diego Rigotti beim Bocuse d Or Italien Bildrechte: in Reisefotografie
Turin–Touristen und –GeschĂ€ftsreisende haben jetzt einen Grund mehr, ihre Übernachtungen im Hotel Golden Palace zu wĂ€hlen: ZusĂ€tzlich zur idealen Lage im historischen Zentrum Turins und der exzellenten, freundlichen Ausstattung bietet das fĂŒnf Sterne Hotel nun auch eine der besten KĂŒchen Italiens: KĂŒchenchef Diego Rigotti, der jĂŒngste Star–Koch Italiens, ist Gewinner der italienischen Vorauswahl der Koch Weltmeisterschaft "Bocuse d' Or".
Weiter...

Dörfer und SehenswĂŒrdigkeiten rund um Seis Am Schlern

Pfarrkirche Sankt Valentin in Seis am Schlern by Birne1967
Pfarrkirche Sankt Valentin in Seis am Schlern Bildrechte: in Reisefotografie
Die größte Hochalm Europas – die Seiser Alm – bietet das ganze Jahr über Spaß und Erholung für die ganze Familie. Hier kommen Wintersportfans eben so auf ihre Kosten, wie Erholungssuchende, Naturliebhaber oder Kulturreisende. Gelegen auf 1800 bis 2000 Meter über NN bietet sie auch bei ausfallenden Wintern, so wie in diesem Jahr Schneesicherheit (aktuell: 35 cm)  und ungetrübtes Winterurlaubsvergnügen.
Weiter...

Weiße Pracht satt in der SĂŒdtiroler Ferienregion Vinschgau: Weitere SchneefĂ€lle erwartet

Das Rojental im Winter by inschgau Marketing/Frieder Blickle c/o Angelika Hermann-Meier PR
Das Rojental im Winter Bildrechte: in Reisefotografie
WĂ€hrend die kalte Jahreszeit bei uns noch auf sich warten lĂ€sst, freuen sich die Regionen jenseits des Brenners bereits seit einigen Tagen ĂŒber jede Menge flockigen Niederschlag. Der Vinschgau im Westen SĂŒdtirols wartet schon jetzt mit stolzen Schneehöhen von bis zu zwei Metern auf und bietet damit beste Bedingungen fĂŒr Wintersportler. Laut SĂŒdtiroler Wetterdienst sollen in den kommenden Tagen weitere SchneefĂ€lle folgen.
Weiter...

Feuriger Jahreswechsel im Aostatal

 by
Bildrechte: in Reisefotografie
FackelzĂŒge, HĂŒttenzauber und jede Menge Schnee bilden den perfekten Rahmen fĂŒr Silvester in der italienischen Alpenregion.
Weiter...

Der große Sankt Bernhard Pass: Die Ă€lteste Verbindung nach Italien

 by
Bildrechte: in Reisefotografie
Am 19. MĂ€rz 1964 wurde der große Sankt Bernhard Tunnel eröffnet. Damit ist er der Ă€lteste Tunnel durch die Alpen ĂŒberhaupt. Er verbindet den Schweizer Kanton Wallis mit dem italienischen Aostatal. Der Pass wurde jedoch schon seit der Eiszeit begangen. Das belegen Funde an der nördlichen Zufahrtstraße.
Weiter...

Kritik an Hotelbewertungen: Hihawai macht die Probe auf's Exempel

Castello vs. Bellavista by Hihawai
Castello vs. Bellavista Bildrechte: in Reisefotografie
In den letzten Monaten ist die Diskussion um die Glaubhaftigkeit von Hotelbewertungen wieder neu entbrannt. Zeitungen und Fernsehredaktionen beweisen, wie leicht es ist, den einzelnen Portalen falsche und getĂŒrkte GĂ€stekritiken unterzuschieben. Man bekommt fast den Eindruck alle Hotelbewertungen sind ein einziger Schwindel.
Wir beschließen die Probe aufs Exempel: Suchen 2 Hotels, die von den GĂ€sten völlig anders bewertet sind, als es das Verkaufsprospekt und unsere Reiseerfahrung versprechen. So sollten wir doch sicher auf Falschmeldungen stoßen.
Weiter...

Kritik an Hotelbewertungen: Hihawai macht die Probe auf's Exempel – Teil2

Castello vs. Bellavista by Hihawai
Castello vs. Bellavista Bildrechte: in Reisefotografie
Sind Hotelbewertungen alle getĂŒrkt? Hihawai hat sich 2 Hotels herausgesucht, deren Bewertungen einfach nicht stimmen konnten: das eine zu schlecht, das andere zu gut. Dann sind wir nach Italien gefahren und haben es getestet. Teil 2 unseres Testberichtes.
Weiter...

Glamping – das neue Luxuscamping hat einen ersten eigenen Glampingplatz bekommen.

Camping Orlando Lodgesuite mit Himmelbett und Badewanne by Camping Orlando
Camping Orlando Lodgesuite mit Himmelbett und Badewanne Bildrechte: in Reisefotografie
Aus Camping wird Glamping: Um dem Ruf nach mehr Luxus und Komfort gerecht zu werden, trennen immer mehr CampingplĂ€tze einen Bereich ihres Areals vom normalen Campingbereich ab. Und wĂ€hrend sich der normale Camping–Gast immer noch mit den alten Gegebenheiten, wie Gemeinschaftsdusche und –toiletten, abfinden muss, residiert der Glamping Gast luxuriös in einer Lodgesuite oder im Design Mobile–Home. Mit Camping Orlando in Chianti wurde erstmals ein Campingplatz entwickelt, der sich ausschließlich an die GlampinggĂ€ste richtet: ein Glampingplatz.
Weiter...

Kinderfreundliches Aostatal: Erlebnisreicher Ferienspaß vor alpiner Kulisse

Rifugio Fallere (2385m) by E. Romanzi c/o Maggioni TM
Rifugio Fallere (2385m) Bildrechte: in Reisefotografie
Wandern mit Kindern? Macht im Aostatal richtig viel Laune! Schließlich bietet die norditalienische Alpenregion ihren jungen GĂ€sten neben adĂ€quaten Trekkingrouten und gut zu erreichenden BerghĂŒtten eine Vielzahl von Attraktionen jenseits der Wanderwege – darunter Abenteuerparks, Raftingtouren und spannende Schlossbesuche. Langeweile ist bei so einem bunten Programm definitiv ausgeschlossen!
Weiter...

Das 4 Sterne Wellnesshotel Erika liegt 600 m ĂŒber Meran und bietet seinen GĂ€sten einen unvergesslichen Aufenthalt

 by
Bildrechte: in Reisefotografie
Das Hotel Erika liegt in dem hĂŒbschen Ort Dorf Tirol, inmitten von romantischen Bergen. Das sĂŒdlich mediterrane Klima, die Traumlage und die Herzlichkeit der Mitarbeiter begeistern die GĂ€ste des Hotels. Mit dem Sessellift geht es ganz bequem zum Shopping nach Meran.
Weiter...

Mitte September ist Alpabzug im Naturpark Veglia Devero – mit KuhgelĂ€ut, Bettelmatt und anderem KĂ€se

 by
Bildrechte: in Reisefotografie
Etwas 30 Kilometer nördlich von Domodossola – mitten im Naturpark Veglia Devero liegt Alpe Crampiolo. Dort machen im September die KĂŒhe, die von den höher gelegenen Almen herunter kommen Station. Nach einem herrlichen Sommer im Hochgebirge des italienischen Grenzgebietes zur Schweiz haben sie ĂŒber 70 regionale KĂ€sespezialitĂ€ten mit im GepĂ€ck zu den Winterquartieren. Allen voran der bekannte Bettelmatt KĂ€se. NatĂŒrlich wird das ausgiebig und stimmungsvoll gefeiert.
Weiter...

Kite–Surfen auf Sardinien

Kite-Surfer am Strand vom Chia: einer der Surfspots auf Sardinien. by Sardinia Natour
Kite–Surfer am Strand vom Chia: einer der Surfspots auf Sardinien. Bildrechte: in Reisefotografie
Die Mittelmeerinsel Sardinien hat sich in den letzten Jahren zu einem begehrten Treffpunkt für Kite–Surfer gemausert. Sardinia Natour stellt aus seinem Online–Katalog einige Unterkünfte vor, die in der Nähe der heißesten Surfspots der Insel liegen. Sardinien hat sich in den letzten Jahren zu einem begehrten Surfspot für Kite–Surfer gemausert und wenn andere Touristen wegen des starken Windes fluchtartig den Strand verlassen, dann schlägt die Stunde der Surfer: auf ihren Brettern und von den großen und farbenfrohen Kites gezogen, brausen sie mit hoher Geschwindigkeit über die sich am Strand brechende Wellen hinweg.
Weiter...

WanderglĂŒck zwischen Weinberg und Hochgebirge

 by
Bildrechte: in Reisefotografie
Die Gemeinde Schenna oberhalb von Meran umfasst 200 Kilometer markierte Fußwege in allen Höhenlagen. Weitere 300 Kilometer rund um Meran 2000/Hafling machen das Wandergebiet zu einem der attraktivsten in SĂŒdtirol. Aktive haben die Wahl zwischen SpaziergĂ€ngen durch Weinberge und ObstgĂ€rten, AusflĂŒgen von Alm zu Alm sowie anspruchsvollen Hochgebirgstouren.
Weiter...

Schwarze NĂ€chte am See – Schornsteinfegertreffen am Lago Maggiore

Schornsteinfeger auf dem Schornstein - Schornsteinfegertreffen in der Valle Vigezzo by Museo dello Spazzacamino
Schornsteinfeger auf dem Schornstein – Schornsteinfegertreffen in der Valle Vigezzo Bildrechte: in Reisefotografie
Das internationale Schornsteinfegertreffen in der Valle Vigezzo am Lago Maggiore fand schon mehr als 30 Male statt. Wer in diesem Jahr noch nicht vom GlĂŒck gekĂŒsst wurde, sollte unbedingt Ende August / Anfang September in die Valle Vigezzo nach Santa Maria Maggiore zum jĂ€hrlichen "Raduno Internazionale degli Spazzacamini“ reisen.
Weiter...

Toskana – Lucca macht Frauen glĂŒcklich

Essen auf der Gasse by Hihawai
Essen auf der Gasse Bildrechte: in Reisefotografie
Nach Lucca wollte sie also! Seit wir hier kreuz und quer durch die Toskana fuhren, hatte Hihawaii immer so ein verzĂŒcktes LĂ€cheln im Gesicht. Und jetzt wollte sie also nach Lucca. Sie war frĂŒher schon einmal da gewesen und ich mĂŒsse unbedingt Lucca sehen. Na gut! Warum nicht?
Weiter...

Stresa: AusflĂŒge in die Geschichte der italienisch–schweizerischen AlpentĂ€ler

 by
Bildrechte: in Reisefotografie
Das Gebiet im Norden und Westen des Lago Maggiore ist ein altes, grenzĂŒberschreitendes Kulturland. AlpentĂ€ler wie die italienische Valle Vigezzo oder die Centovalli in der Schweiz haben tiefe gemeinsame Wurzeln, ob nun in historischer, wirtschaftlicher, kultureller oder landschaftlicher Hinsicht. Mehr erfahren ĂŒber die italienisch–schweizerischen Gemeinsamkeiten, aber auch ganz generell ĂŒber die Vielfalt des Gebiets, können Besucher anhand des Projektes „Offenes Museum“. Zu dem Netzwerk zĂ€hlen insgesamt 15 Museen – zehn davon auf italienischer Seite, genauer in der Valle Vigezzo und in der Valle Cannobina, und fĂŒnf in der Schweiz in den TĂ€lern Onsernone, Centovalli und Maggia.
Weiter...

Riva del Sole in der Toskana – Castiglione della Pescaia, ein Ort in Mitten der Natur

 by
Bildrechte: in Reisefotografie
Die Toscana ist eine von Touristen sehr geschĂ€tzte Region. Nicht nur als Badeort und wegen der Kultur, sondern auch als Örtlichkeit wo man die Routen der lokalen Gastronomie und Weinkunde erproben kann, sowie auch den naturverbundenen Tourismus, Wellness und das Golfspiel. Die Kleinstadt Castiglione della Pescaia besitzt alle wesentliche SehenswĂŒrdigkeiten fĂŒr Reisende: Natur, Kultur in der mittelalterlichen Ortschaft, die nahegelegenen StĂ€dte der Kunst Siena und Florenz, wie auch Sport, vor allem Wassersport.
Weiter...

Die Isola Bella im Lago Maggiore erstrahlt in historischem Glanz

Palast der Isola Bella (bei Stresa) by Maggioni Tourist Marketing
Palast der Isola Bella (bei Stresa) Bildrechte: in Reisefotografie
Nach aufwendigen Restaurierungsarbeiten zeigt sich der Palast der Borromeo Insel Isola Bella im neuen Gewand – und kehrt so zu seinen 400 Jahre alten Wurzeln zurĂŒck. Die Eröffnung erfolgte zu Saisonbeginn am 16. MĂ€rz 2013.
Weiter...

Wiedereröffnung der Villa Taranto am Lago Maggiore im MÀrz 2013

Villa Taranto in Verbania by Daderot
Villa Taranto in Verbania Bildrechte: in Reisefotografie
Der berĂŒhmte Botanische Garten in Verbania–Pallanza hat die Windhose im August 2012 ĂŒberlebt und steht nach AufrĂ€umarbeiten in den Startlöchern fĂŒr die neue Saison. 16 Hektar groß und ĂŒber 20.000 Pflanzenarten, darunter Eukalyptus, Azaleen, Magnolien und Kamelien: der Park der Villa Taranto am Lago Maggiore zĂ€hlt zu den bedeutendsten Botanischen GĂ€rten der Welt. 1931 begann der schottische KapitĂ€n Neil McEacharn mit seiner Gestaltung – natĂŒrlich im englischen Stil! Aber auch italienische Elemente wie Statuen, Brunnen und Terrassen gingen in die Anlage ein. Dem herrlichen Zusammenspiel von botanischen SchĂ€tzen und Gartenarchitektur bereitete eine zerstörerische Windhose am Abend des 25. August 2012 ein jĂ€hes Ende.
Weiter...

BĂ€uerliche Alpin–Spas: Kneippen, Kraxenofen, KrĂ€uterbad: Natur–Wellness in SĂŒdtirol mit „Roter Hahn“

 by
Bildrechte: in Reisefotografie
Alpine Wellness hat in SĂŒdtirols bĂ€uerlicher Kultur eine lange Tradition: Denn seit je wachsen Heilpflanzen in unmittelbarer NĂ€he zu Haus und Hof, und so wurden die Weisheiten ĂŒber die Kraft der Natur von Generation zu Generation weitergegeben. Die Bauern und BĂ€uerinnen auf den Vitalhöfen der Marke „Roter Hahn“ kombinieren ihr jahrhundertealtes Wissen mit den neuesten Erkenntnissen aus Gesundheits– und Schönheitslehre.
Weiter...

LegendÀr und farbenfroh: Karneval im Aostatal

 by
Bildrechte: in Reisefotografie
Ob römische Soldaten, mittelalterliche Edelleute oder Napoleon Bonaparte: die drei wichtigsten Karnevalsfeste im Aostatal erwecken seit vielen Jahren die Legenden und die Geschichte der Region auf besonders ausgelassene Weise zum Leben. Orte des Geschehens sind die beiden Gemeinden Pont–Saint–Martin und VerrĂšs am Eingang der Valle d‘Aosta sowie das Tal des Großen Sankt Bernhard – wegen der eisigen Fallwinde, die hier bestĂ€ndig wehen, auch Coumba Freida genannt. Das Hauptprogramm spielt sich ĂŒberwiegend zwischen Weiberfastnacht und Aschermittwoch ab, in 2015 also zwischen dem 12. und dem 18. Februar.
Weiter...

Hexenkult und Lichterfest am Lago Maggiore: Traditionsreicher Jahresbeginn mit Befana–BrĂ€uchen und La Festa dei Lumineri

Die Befana von Baceno by Pro Loco di Baceno c/o Maggioni Tourist Marketing
Die Befana von Baceno Bildrechte: in Reisefotografie
La Befana vien di notte con le scarpe tutte rotte
 Wie vielerorts in Italien, so wird auch am Lago Maggiore rund um den Dreikönigstag die Ankunft der folkloristischen Sagengestalt Befana auf vielfĂ€ltige Weise gefeiert und besungen. Dargestellt als hĂ€ssliche, aber zumeist gute alte Hexe, fliegt sie laut Legende in der Nacht vom 05. auf den 06. Januar auf ihrem Besen von Haus zu Haus und fĂŒllt die StrĂŒmpfe der Kinder mit SĂŒĂŸigkeiten und Geschenken. Kohlen (aus Schokolade!) bekommt, wer unartig war!
Weiter...
Artikel 1 bis 40
   go go go Weiter